TSV Rudelzhausen

Die Kinder stehen im Mittelpunkt

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 26.06.2015

Kindertag der Sportvereine TSV und SCT: 82 Buben und Mädchen spielen mit

Rudelzhausen. Die Kleinsten waren wieder die Größten beim zweiten Kindertag, den die gemeinsame Jugendabteilung des TSV Rudelzhausen und des SC Tegernbach auf dem Rudelzhausener Sportplatz veranstaltet hat. 82 Kinder machten bei der Olympiade und der Mini-WM mit und wurden den ganzen Tag über von den Betreuern der Vereine begleitet.

Bei geradezu idealem Wetter kamen 82 Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2004, darunter waren auch mehr als 30 Mädchen. Das freute die Veranstalter, schließlich sollte der Kindertag ein Erlebnis für alle Kinder sein. Unterstützt hatten die Sponsoren Flughafen München, Raiffeisenbank Hallertau und Küchenstudio Münsterer die Veranstaltung.

Bei der Anmeldung erhielt jedes Kind eine Punktekarte für die am Vormittag stattfindende Kinderolympiade. Hier gab’s neun Wettbewerbe wie Strohballenwettrollen, Hindernisparcours, Spickerwerfen, Raupenlauf und Bobbycarwettrennen, und überall konnten Punkte gesammelt werden. Die Kinder durchliefen die Stationen in ausgelosten Gruppen.

Gegen Mittag gab es für alle Kinder ein Mittagessen – Sportlernahrung sozusagen – nämlich Nudeln mit Tomatensoße. Dann stand die Auslosung der Teams für die Mini-WM an. Jedem Kind wurde ein Trikot zugelost, welches es dann behalten durfte. In drei Gruppen wurden die Gruppensieger ausgespielt, die in der nächsten Runde den „ Weltmeister“ ermittelten. Bei spannenden Spielen konnten sich auch vieleBuben und Mädchen, die sonst nicht fußballerisch aktiv sind, für den Sport begeistern.

Weltmeister wurden die „Paradiesvögel“ der Mannschaft „Namibia“, Zweiter wurde die Mannschaft „Holland“ vor „Deutschland“. Und natürlich gab’s für die „Weltmeister“ anschließend eine Siegerehrung. Alle Kinder, die bei der Olympiade mitgemacht hatten, bekamen eine Urkunde und durften sich bei einer Verlosung über einen Preis freuen. Am Ende gab es also nur Sieger, nämlich die Kinder.

Bei der Kinderolympiade und der Mini-WM ging es rund auf dem Sportplatz. Die Kinder waren mit Eifer dabei, Betreuer der Sportvereine kümmerten sich um sie. Im Bild rechts unten die „Weltmeister“ der Mannschaft „Namibia“.