Kurz-Chronik des TSV Rudelzhausen 1948 e.V.

gegründet:    1948 im Gasthaus Hopfensperger (jetzt Kirchenwirt) in Kirchdorf.

19481. Mannschaft spielt in der C-Klasse Donau-Ilm (Gruppe Pfaffenhofen) 
1950Jugendmannschaft nimmt den Spielbetrieb auf
1952Spielbetrieb beider Mannschaften wird wegen Spielermangel wieder eingestellt
1957Lorenz Hagl, Georg Hofmann und Kooperator Beer initiieren einen Neuanfang mit zwei Senioren- und einer Jugendmannschaft. Der TSV heißt jetzt „DJK“
1960Jugend wird unter Jugendleiter Karl Messner erstmals Meister in der Vereinsgeschichte
1964Die 1.Mannschaft wird Meister in der C-Klasse Donau-llm und steigt in die B-Klasse auf
1966Abstieg der 1.Mannschaft in die C-Klasse
1967Der TSV wechselt in die Spielgruppe Mainburg-Kelheim
1968Gründung Schülermannschaft
19691. Mannschaft wird nach 24 Spielen ungeschlagen Meister 
1970-72Die Schülermannschaft wird 3x hintereinander Meister in der Schülergruppe Kelheim-Mainburg
1972Der Verein wechselt zu seinem Ursprungsnamen und wird am 11.08.1972 ins Vereinsregister als ,,Turn- und Sportverein Rudelzhausen 1948 e.V.“ mit Sitz in Rudelzhausen eingetragen.
1973-74Der Moosbach wird verrohrt und der Sportplatz auf die Maße (104 auf 63 m) vergrößert
1974A-Jugend wird Meister in der Jugendgruppe Kelheim-Mainburg und steigt in die Kreisklasse auf
1974Der TSV wechselt in die Spielgruppe Freising, da die Gemeinde jetzt zum Landkreis Freising gehört
1975Gründung der Abteilung Taekwondo
1975AH-Mannschaft wird gegründet
19761. Volksfest des TSV Rudelzhausen vom 27. (Vatertag) bis 30. Mai 
1977-80Bau eines eigenen Sportheimes am Sportplatz
1980Bau eines Ausweichsportplatzes (110m x 70 m) an der Straße nach Furth
1981Hauptsportplatz wird grundlegend saniert und mit einer Drainage ausgestattet
19801.Mannschaft wird in der B-Klasse Freising Vizemeister, unterliegt aber im Aufstiegsspiel
1981C-Jugend steigt in die Kreisklasse auf; eine D-Jugend wird gegründet
1982Flutlichtanlage wird auf dem Ausweichsportplatz errichtet
198335-jähriges Gründungsfest des TSV Rudelzhausen mit großem Pokalturnier vom 12. bis 19.06.83
1984Gründung der Abteilung Tennis
19841.Mannschaft steigt in die C-Klasse ab, dann aber schon 1985 wieder in die B-Klasse auf.
19861.Mannschaft wird in der B-Klasse Freising Vizemeister, unterliegt aber in den Aufstiegsspielen
1987Jugendmannschaft des TSV steigt in die Kreisklasse Freising auf, 1988 aber wieder ab
1988Sportheim wird zum 40-jährigen Gründungsfest renoviert und verlängert, die Terrasse verbreitert und eine zweite Treppe zum Sportplatz angelegt 
19901.Mannschaft steigt in die C-Klasse ab
1993Neubeginn im Schülerbereich auf Initiative von Alois Winkler und Konrad Bauer
1995A-Jugend Spielgemeinschaft TSV Rudelzhausen / TSV Au wird Meister
19981.“Candy-Night“ als Volksfestauftakt. 50-jähriges Gründungsfest des TSV Rudelzhausen vom 11. bis 14.Juni 
1999         Die Fußballabteilungen des TSV Rudelzhausen und des SC Tegernbach arbeiten ab der Saison 1999/2000 im Junioren- und Seniorenbereich zusammen. Die E1- und die E2-Junioren werden in der Herbstrunde Meister.
2000             2.“Candy-Night“ als Auftakt zum 25.Volksfest des TSV Rudelzhausen. Die 1. und die 2. Mannschaft scheitern knapp am Aufstieg in die Kreisklasse bzw. B-Klasse. Die E1- und die E2-Junioren werden in der Frühjahrsrunde Meister, die F1- und F2-Junioren in der Herbstrunde.Der TSV Rudelzhausen ist im Internet vertreten: www.tsv-rudelzhausen.de
2000Die Abteilung Fußball wird eine eigenständige Abteilung
2001Der TSV Rudelzhausen 1948 e.V. wird in TSV Rudelzhausen/Tegernbach 1948 e.V. umbenannt. Auch alle Fußballspieler des SC Tegernbach spielen jetzt beim TSV Rudelzhausen/Tegernbach 1948 e.V.Unter Regie von Werner Rauscher wird das Sportheim vergrößert und total renoviert. Außerdem wird ein fester Stromanschluss zum Volksfestgelände verlegt. 
2002Die Fußball D-Junioren werden Meister, verzichten aber auf den Aufstieg in die Kreisliga. Die Tennis-Knabenmannschaft wird ebenfalls Meister.
2003Die Fußball C-Junioren werden Meister und steigen in die Kreisliga auf. Auch die E1- und E2-Junioren werden Meister. Die Tennis-Mädchenmannschaft wird ebenfalls Meister.
20044.“Candy-Night“ als Auftakt zum 29.Volksfest des TSV Rudelzhausen/Tegernbach. Die Abteilung Tennis feiert ihr 20-jähriges Jubiläum.
2005Die A-Junioren werden Fußball-Meister in der Kreisklasse Freising, die Frauenfussballmannschaft Meister in der 1.Liga der Gaudiliga. Die Mannschaft „Herren-40“ wird Meister in der Kreisklasse im Tennis. Die Abteilung Taekwondo feiert ihr 30-jähriges Bestehen.
2006Die B-Junioren werden Fußball-Meister in der Gruppe 1 Landkreis Freising.
2007Die 1.Fussballmannschaft steigt nach 17 Jahren wieder auf. Jetzt spielen sie in der Kreisklasse.
2008Der SC Tegernbach kündigt die Zusammenarbeit mit dem TSV. Man meldet wieder eine eigene Herrenmannschaft an. Im Jugendbereich werden aber Spielgemeinschaften zwischen dem TSV und dem SCT geschlossen.  Der TSV Rudelzhausen/Tegernbach 1948 e.V. wird von den Mitgliedern einstimmig wieder in TSV Rudelzhausen 1948 e.V. umbenannt. 
2009Die 2.Fussballmannschaft steigt in die B-Klasse auf. Die Knaben 14 und die Bambini 12 – Tennismannschaften wurden Meister. Die Abteilung Tennis feiert ihr 25-jähriges Bestehen. 
20107.“Candy-Night“ als Auftakt zum 35.Volksfest des TSV. Die Junioren 18 – Tennismannschaft wird Meister in der Kreisklasse. Die Abteilung Taekwondo feiert ihr 35-jähriges Bestehen mit einem Ball. 
2011Die Damen-, Herren 40- und die Junioren 18 – Tennismannschaften werden Meister in ihren Spielklassen.  Am Trainingssportplatz wird die Flutlichtanlage erneuert.  
2012Die Juniorinnen 18 – Tennismannschaft wird Meister. Auch die Fußball-B-Junioren werden Meister.  
2014Die 1.Fußballmannschaft steigt in die B-Klasse ab.