TSV Rudelzhausen

Acht Medaillen und zwei Qualis

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23.06.2015

Taekwondo-Wettkampfteam bei Oberbayerischer Meisterschaft erfolgreich

Rudelzhausen. Bei der Oberbayerischen Meisterschaft in Kirchseeon konnte das Wettkampfteam des Taekwondo-Zweikampfbereiches des TSV Rudelzhausen auf ganzer Linie überzeugen und mit acht Startern insgesamt acht Medaillen abräumen. Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Katharina Pflüger und Daniel Schreier, die sich in ihrer jeweiligen Alters- und Leistungsklasse den Titel sichern konnten.

Echt „oberbayerisch“ wurde die Meisterschaft mit einer Schuhplattler- und Blasmusikeinlage eröffnet. Dann traten zunächst die Altersklassen Jugend C (9 bis 11 Jahre) und Jugend B (12 bis 14 Jahre) an. In der Klasse Jugend B +65 kg erreichte Andre Stöckl den dritten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich Bleona Osmanaj in der Klasse Jugend B +59 kg, die sich bei ihrer erst zweiten Turnierteilnahme der vergleichsweise erfahrenen Gegnerin im Finale zwar deutlich geschlagen geben musste, jedoch großes Kämpferherz zeigte.

Knapper lief es für Martin Pflüger im Finale bei der Jugend B -61 kg. Nach drei Runden herrschte Punktgleichstand, sodass Martin und sein Gegner in die vierte Runde mussten. Hier gewinnt derjenige den Kampf, der den ersten Punkt, den „Golden Point“ landet. Das Glück war nicht auf Martins Seite und so konnte er den Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Die „Stars des Tages“ waren Katharina Pflüger in der Klasse Jugend C -43 kg und Daniel Schreier in der Klasse Jugend B -49 kg. Beide Rudelzhausener Nachwuchskämpfer ließen ihren Kontrahenten keine Chance und sicherten sich deutlich und verdient den Titel „Oberbayerischer Meister“ und damit die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft im Herbst.

Nachmittags kamen die Klassen Jugend A und Senioren an die Reihe. Für Rudelzhausen traten hier Deniz Yavas, Dominik Böhm und Kim Todtenbier an. Deniz Yavas zeigte in der Klasse Jugend A -68 kg nach längerer Trainings- und Wettkampfpause einen ansprechenden Kampf, musste sich jedoch letzten Endes mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Auch für Dominik Böhm (Herren -58 kg) und Kim Todtenbier (Damen -67 kg) reichte es nicht zum Titel. Sie mussten sich ebenfalls ihren Finalgegnern geschlagen geben und durften die Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Bei einer Ausbeute von acht Medaillen bei acht Sportlern zeigte sich Trainerin Melanie Mühlbauer, die die Kämpfer auf dem Turnier betreute, zufrieden. Neben Emely Möhring, die sich bereits im April mit dem ersten Platz beim Bayernpokal qualifiziert hat, konnten auf der Oberbayerischen mit Daniel Schreier und Katharina Pflüger zwei weitere Rudelzhausener die Qualifikation für die Bayerische Taekwondo-Vollkontakt-Meisterschaft verbuchen.

Das erfolgreiche Wettkampfteam: Kim Todtenbier, Andre Stöckl, Martin Pflüger, Dominik Böhm und Coach Melanie Mühlbauer (hintere Reihe, v.l.) sowie vorne (v.l.) Katharina Pflüger, Daniel Schreier und Bleona Osmanaj. Es fehlt Deniz Yavas.