TSV Rudelzhausen

Medaillen für Taekwondo-Mädels

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 04. Juni 2008

Sieben Vollkontakt-Wettkämpfer bei Challenge-Cup am Start

Rudelzhausen. Gold und Silber gab es für drei Mädels der Taekwondo-Abteilung des TSV beim jüngsten Challange-Cup in Rothenburg an der Laaber. Insgesamt starteten 220 Wettkämpf er, davon sieben aus den Reihen des TSV. Besonders erfolgreich waren Jennifer Kawan und Kirn Todtenbier.

Verena und Franziska Tafelmaier mussten sich bereits in ihrem ersten Kampf gegen starke Gegnerinnen geschlagen geben. Maxi Kottermaier beendete seinen ersten Kampf vorzeitig durch klare Treffer auf den Körper des Gegners. Im zweiten Kampf agierte er weniger druckvoll und konnte keine klaren Treffer setzen.

Deniz Yavas gewann seine beiden ersten Kämpfe. Im Finale trat er gegen einen starken Gegner von TKD Varol an. Deniz stellte sich gut auf seinen Gegner ein und gestaltete den Kampf offen. In der zweiten Runde musste er den Kampf auf Grund einer leichten Verletzung jedoch aufgeben.

Sina-Tabea Dietl erkämpfte sich in einem hart geführten Finalkampf den zweiten Platz. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stellte sie ihren Kampfstil um und konnte einige Treffer erzielen. Zum Sieg reichte dies jedoch nicht.

Jennifer Kawan und Kirn Todtenbier gewannen ihre Finalkämpfe jeweils klar und vorzeitig mit 7:0 Punkten. Damit holten sich beide die Goldmedaille.

Dass bei den Nachwuchsturnieren das Niveau weiter steigt, zeigte sich erneut beim Challenge-Cup. Trainingsfleiß und großes Engagement sind für die jungen Sportler auch