TSV Rudelzhausen

Mit blauem Auge davongekommen

Bericht aus dem Freisinger Tagblatt vom 02. Juni 2008

Hohenkammer – Die Tabelle in der Kreisklasse Freising sagt aus: Der SV Hohenkammer muss in die Abstiegsrelegation. Doch der Tabellen-Zwölfte hat Glück.

Das Unmögliche möglich gemacht haben am letzten Spieltag die Fußballer von Liganeuling TSV Rudelzhausen/Tegernbach. Mit einem Unentschieden bei Meister Allershausen sicherten sie sich in letzter Sekunde den Klassenerhalt. Um den muss jetzt eigentlich der SV Hohenkammer bangen, der gegen den bereits feststehenden Absteiger Pulling verlor. Durch den Verzicht von A-Klassen-Vize Real Moosburg dürfte Hohenkammer wohl mit einem blauen Auge davon- und um die Relegation herumkommen. 

Spektakulär war es in jedem Fall, das Tor von Allershausens Maxi Waizmann Foto: gleixner

SV Hohenkammer – SV Pulling 0:4 (0:0). Gut gelaunt und zuversichtlich präsentierte sich Hohenkammers Abteilungsleiter Alfred Kopp noch während der Woche, am Samstagnachmittag kam dann das böse Erwachen. Mit 0:4 musste man sich Absteiger Pulling geschlagen geben, ,,besonders in der zweiten Halbzeit haben wir keine Chance gehabt“, wie Kopp referierte. Nach torloser erster Halbzeit brachte eine gelb-rote Karte für Hohenkammers Rehaj Male (55.) die Wende. Danach nahmen die Freisinger das Heft in die Hand, trafen durch Philipp Mackert (60.), Florian Büchler (75./88.) und Steffen Wahmut (80./Elfmeter).