TSV Rudelzhausen

Am Freitag, 26. Mai, um 17 Uhr: Letzte Chance zur „Quali“ genutzt

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  28. April 2006

Weibliche A-Jugend Fünfte – Michael Plenagl holt Bronzemedaille für TSV

Die letzte Chance zur Qualifikation für die Bayrische Meisterschaft im Formenlauf nutzten das Synchron-Team der Jugend A mit einem fünften Platz und Michael Plenagl im Herren A-Einzelwettbewerb mit einem dritten Platz bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Dillingen.
Die Bewegungsformen oder der Formenlauf (koreanisch: Poomse) sind auf jeder Ebene, vom Anfänger bis zum Meister, Voraussetzung für das Erreichen eines höheren Grades. Sie dienen dazu wesentliche Fähigkeiten des Taekwondo-Schülers, wie Koordination, Gleichgewichtsgefühl, Timing, Atemkontrolle und Rhythmus zu entwickeln und zu verfeinern.

Das Synchronteam Jugend A weiblich erkämpfte sich mit einem fünften Platz die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschafter

Das Synchronteam Jugend A weiblich mit Sylvia Steinhauser, Beer Sabrina und Linda Meier konnte sich unter 10 gemeldeten Startern den 5. Platz erkämpfen, das für den Einzug zur Bayerischen Meisterschaft reichte. Eine Bronzemediale gewann  Michael Plenagel in der Gruppe Herren A in der acht Starter um die begehrten Plätze rangen. 
Bei Sylvia Steinhauser zahlte sich ihr Trainingsfleiß aus und sie ließ 18 gegnerische Starterinnen hinter sich. Nur knapp verpasste sie den Einzug ins Finale. Für den Rest der gestarteten Taekwondka reichte es trotz sehr guten Leistungen nicht, einen Platz unter den ersten fünf zu ergattern. 
Den Läufern, die sich zur Bayerischen Meisterschaft in Buchlohe qualifiziert haben, bleibt noch Zeit Trainingsrückstände wettzumachen , um die eine oder andere Medaille mit nach Rudelzhausen zu nehmen.