TSV Rudelzhausen

Hönnebeck Deutscher Meister

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 27. Oktober 2001

Den Deutsche Meistertitel holte sich Jonas Hönnebeck von der Taekwondo-Abteilung des TSV bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft in Witten bei Bochum.

Spitzenkämpfer zwischen 16 und 21 Jahren aus ganz Deutschland zeigten bei diesem Turnier hervorragende Kämpfe auf höchstem Niveau, wie Rudelzhausens Coach Rainer Kellerer berichtete. Dass dabei jeder Vorkampf ein mögliches Finale ist, musste die amtierende Internationale Deutsche Vizemeisterin und Bayerische Meisterin Andrea Heinrich, ebenfalls Rudelzhausen, leidlich erfahrend Sie schied bereits im Viertelfinale aus und verpasste damit knapp eine Medaille.

Der 18-jährige Braungurtträger Jonas Hönnebeck aus Au hingegen besiegte souverän einen Gegner nach dem anderen, stellte sich auf seine ureigene besonnene Art sämtlichen taktischen Kampfvarianten und Stilen und stand schließlich mit einer Goldmedaille und einem Pokal verdient ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Mit den Leistungen seiner beiden Schützlinge war Kellerer insbesondere angesichts der schlechten Vorbereitungsmöglichkeiten hochzufrieden. Da die Schulturnhalle in Rudelzhausen wegen Renovierungsarbeiten den Sommer über geschlossen blieb, waren die jungen Sportler auf sich allein gestellt und mussten sich bei befreundeten Vereinen fit halten.