TSV Rudelzhausen

Die Hopfenkönigin gab den (Auf-)Takt an

Bericht aus dem Freisinger Tagblatt vom 25.05.2001

Startschuss für das 26. Rudelzhausener Volksfest

(hf) Die Sonne lachte am Strahlend blauen Himmel, als TSV-Ehrenvorstand Lorenz Heigl gekonnt den Wechsel in den ersten Banzen des Rudelzhausener Volksfestes trieb. Nach dem Festgottesdienst marschierten die zahlreichen Vereine der Gemeinde unter musikalischer Begleitung ins Festzelt, das sich rasch füllte. TSV-Vorsitzender Franz Nadler begrüßte zahlreiche Prominente unter den Festgästen, unter ihnen Vize-Landrat Hans Neumaier, Baron Eugen Beck v. Peccoz mit seiner Gattin und Hopfenkönigin Andrea Wernthaler, die es sich nicht nehmen ließ, persönlich den „Holledauer Marsch“ zu dirigieren.

TSV-Ehrenvorstand Lorenz Heigl zapfte gekonnt an.

Hans Neumaier dankte in seinem Grußwort den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die es in gemeinsamer Arbeit erst ermöglichen würden, dass dieses 26. Volksfest reibungslos über die Bühne gehen könne. Auch Bürgermeister Josef Voichtleitner brachte in einer kurzen Festansprache seine Freude über das Gelingen dieser Veranstaltung zum Ausdruck. Anschließend dirigierte er den Marsch „Alte Kameraden“, mit dem das Fest nun offiziell seinen Anfang nahm. 

Bis zum Sonntag werden verschiedene Musikgruppen allabendlich für Unterhaltung sorgen. Am morgigen Samstag steigt um 12 Uhr das Watt-Turnier.

Stießen auf ein erfolgreiches Volksfest an (v.l.): Braumeister Rainer Sigl, Freifrau v. Peccoz, Hopfenkönigin Andrea Wernthaler, Lorenz Heigl, Vize-Landrat Hans Neumaier, Baron Eugen v. Peccoz und TSV-Vorstand Franz Nadler.