TSV Rudelzhausen

Holledauer Tennis-Jugendcup ein toller Erfolg

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 20.09.2019

Erste Auflage des Turniers: Über 50 Kinder und Jugendliche aus vier Vereinen machen mit

Spiel, Satz und Sieg hieß es auf vier Tennisanlagen beim ersten Holledauer Jugendcup.                                            Fotos: Vereine

Au/Rudelzhausen/Tegernbach/Nandlstadt. Bei bestem Tenniswetter konnte am Sonntag der erste Holledauer Tennis-Jugendcup ausgetragen werden. Die Tennisvereine und Abteilungen aus Au, Rudelzhausen, Nandlstadt und Tegernbach hatten sich zusammengetan und den Wettbewerb organisiert. Auf den vier Vereinsanlagen wurden die Spiele der verschiedenen Altersklassen ausgetragen.

Über 50 Kinder und Jugendliche haben mitgespielt. Die Midcourtgruppe spielte in Rudelzhausen. Zwei Gruppen gab es. Auf den vorderen Plätzen in der Gruppe 1 konnten sich Laura Senger, Emma Maier (beide Rudelzhausen) sowie Raphael Rawe (Nandlstadt) behaupten. Bei der Gruppe 2 Midcourt schafften es Bastian Homner (Au) sowie Lina Fischer und Mira Rüppner (beide Rudelzhausen) aufs Treppchen.

Für die nächsthöhere Altersklasse U 12 war Au Spielort. Hier spielten 18 Teilnehmer in vier Gruppen. Nach der Gruppenphase wurden Finalrunden ausgetragen. Nach schweißtreibenden und spannenden Spielen stand Lorenz Festner vom TSV Nandlstadt als Jugendcup-Sieger der U12 fest. Den zweiten Platz belegte Bastian Bertz, ebenfalls vom TSV Nandlstadt, vor Sophia Maier vom SC Tegernbach.

Die Altersklasse U 14 kämpfte auf der Tennisanlage in Nandlstadt um den Titel. In der Vorrunde wurden zwei Gruppen gebildet, in denen jeder gegen jeden einen Satz spielte. Die jeweils Gleichplatzierten traten in der Endrunde gegeneinander an. Den Titel holte sich Lukas Klement (TSV -Rudelzhausen) vor Veronika Forstner (SC Tegernbach) und Alexander Hoffmann (TV Nandlstadt).

Auf der neuen Tennisanlage in Tegernbach wurde der Hallertauer Cup-Sieger der Junioren U16 bis U18 (Mixed) ermittelt. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen gespielt, und nach einer Stärkung mit Pizzen wurden die Platzierungsspiele ausgetragen. Eine starke Vorstellung zeigte Siegerin Madita Margenfeld (TV Nandlstadt) im Finale gegen Maja Bertz (TV Nandlstadt). Den dritten Platz holte sich Simon Senger (TSV Rudelzhausen).

Wiederholung geplant

In den Spielpausen wurden die Spieler und Eltern bestens mit Obst, Kaffee und Kuchen versorgt. Hier brachten sich viele Helfer und Kuchenbäckerinnen ein. Alle Teilnehmer erhielten bei der Preisverleihung Kinokarten sowie Chips.

Alle waren sich einig: Es war eine tolle Veranstaltung, die mit Sicherheit im nächsten Jahr wiederholt wird. Der besondere Dank der vier Vereine ging an die Gemeinden Rudelzhausen, Au und Nandlstadt. Sie hatten das Turnier mit einer großzügigen Spende möglich gemacht.