TSV Rudelzhausen

Zweimal Gold und dreimal Silber

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 26.11.2015

TSV-Taekwondoka bei zweitem Bayernpokal in Günzburg erfolgreich

Unser Bild zeigt (v.l.) die Kämpfer Martin Pflüger, Daniel Schreier, Katharina Pflüger, Kim Seidel, Emely Möhring, Bleona Osmanaj und Coach Kim Todtenbier (rechts).

Rudelzhausen. Mit 316 Einzelstartern in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen war der zweite Bayernpokal 2015 ein gut besuchtes Turnier. Mit dabei waren sechs Kämpfer der Taekwondoabteilung des TSV. Sie holten insgesamt fünf Medaillen – ein tolles Ergebnis.

Emely Möhring ließ in der Klasse Jugend B weiblich bis 55 Kilo ihren Gegnerinnen keine Chance und gewann sowohl das Halbfinale alsauch das Finale deutlich. Sie durfte verdient die Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

In der Klasse Jugend B bis 59 Kilo ging Bleona Osmanaj an den Start. Sie kämpfte ihr Finale mutig und konnte dem Druck ihrer Gegnerin zunächst gut standhalten, musste sich letztendlich aber deutlich nach Punkten geschlagen geben und erhielt die Silbermedaille. Auch Martin Pflüger (Jugend B männlich bis 61 Kilo) musste sich im Finale geschlagen geben und erreichte ebenfalls Silber gegen Luca Neuhäuser vom SV Geroldshausen. Katharina Pflüger erreichte kampflos den ersten Platz in der Klasse Jugend C weiblich bis 47 Kilo.

Daniel Schreier kämpfte couragiert, musste sich in der Klasse Jugend B männlich bis 49 Kilo jedoch bereits im Vorkampf mit 8:4 Punkten geschlagen geben und schaffte es diesmal nicht in die Medaillenränge. In der Klasse Jugend B weiblich bis 51 Kilo gewann Kim Seidel ihren Vorkampf deutlich mit einem Vorsprung von acht Punkten. Im Finale musste sie sich klar geschlagen geben, durfte sich aber über den zweiten Platz freuen. Trainerin Kim Todtenbier war mit den Leistungen der jungen Sportler insgesamt sehr zufrieden.