TSV Rudelzhausen

Tennis-Damen nicht zu stoppen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23.05.2014

Dritter Sieg im dritten Spiel – Auch Herren40 bleiben ungeschlagen

Rudelzhausen. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel festigten die Damen der Tennisabteilung des TSV den ersten Tabellenplatz. Mit deutlichen Siegen im Einzel ließen Kristina Bauer, Susanne Hofmann, Sabrina Rauscher und Elena Maier den Gegnerinnen aus Großmehring nicht den Hauch einer Chance. Auch in den Doppeln dominierten Rauscher/Elena  Maier sowie Hofmann/Martina Maier, so dass am Ende ein deutlicher 14:0-Sieg zu Buche stand.

Nicht so erfolgreich lief es bei den Herren. Lediglich Thomas Ewerling und Luis Stiglmaier konnten ihre Einzel und dann auch ihr Doppel gewinnen, so dass der Gegner Gammelsdorf mit 14:7 die Oberhand behielt.

Noch ungeschlagen sind auch die Herren40 in dieser Saison. Am Samstag konnten sie sich gegen den bis dahin ebenfalls unbesiegten FC Schweitenkirchen mit 14:7 durchsetzen. Nach den Einzeln führten sie bereits mit 8:4. Nachdem zwei Doppel sicher gewonnen wurden, stand der Siegesfeier nichts mehr im Weg.

Keine Chancen hatten sich die Damen 40 in Arnbach ausgerechnet. Nach den Einzeln stand es aber überraschend 6:6, nachdem Astrid Chaluppa, Heidi Leitner und Helga Kühnel gewinnen konnten. Da nur noch das Doppel Schaubeck/Hagl erfolgreich war, mussten sich die Damen mit 9:12 knapp geschlagen geben.

Im Jugendbereich konnten sich die Juniorinnen in Berglern mit 9:5 durchsetzen. Anna-Lena Schleibinger gewann klar, Kristin Siedenberg und Alina Junker jeweils im Match-Tiebreak. Da noch das Doppel Schleibinger/Siedenberg erfolgreich war, wurde wiederum ein Erfolg eingefahren.

Unglücklich verloren die Junioren ihre Partie gegen Ober/Unterhausen mit 4:10. Nach einem 4:4 nach den Einzeln wurden die Doppel beide knapp verloren.

Spielfrei waren an diesem Wochenende die Knaben, die aber nach zwei Siegen erneut gut im Rennen um die Meisterschaft liegen.

Die dritte Niederlage hingegen musste die neuformierte Bambinimannschaft hinnehmen. Lediglich das Doppel Siedenberg Alex/Dominik Plachetka war gegen die favorisierten Moosburger erfolgreich. Nach dem ersten Sieg folgte für die Midcourt-Mannschaft die erste Niederlage. Nachdem man in der Motorik gegen Ernsgaden mit 2:6 hinten lag, konnten auch im Tennis nur Felix Hagl und das Doppel Tobias Bauer/Eva Inzenhofer gewinnen.

Die Damen der TSV-Tennisabteilung marschieren nach drei Siegen als Tabellenführer vorne weg.