TSV Rudelzhausen

Taekwondo-Abteilung wIll helfen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 30. Januar 2009

Teilnahme an Typisierungsaktion für leukämiekranken Christoph Hobmaier

Von Erich Vohburger

Rudelzhausen / Rannertshofen. Es ist gut, in schweren Stunden gute Freunde um sich zu wissen. Diese erfreuliche Erfahrung macht derzeit Christoph Hobmaier aus Rannertshausen, den kurz vor Weihnachten die Diagnose „Leukämie“ wie ein Hammerschlag traf. Unterstützung kommt jetzt auch von der Taekwondo-Abteilung des TSV. Bis voriges Jahr war Christoph

Hobmaier Mitglied bei den Rudelzhausener Kampfsportlern – und sie lassen ihren vormaligen Vereinskameraden nun nicht im Stich. Aus der Hallertauer Zeitung hat man von Hobmaiers Schicksal erfahren und Abteilungsleiter Bernd Todtenbier verfasste spontan ein Rundschreiben an seine Mitglieder, in dem er um eine Teilnahme an der Typisierungsaktion oder um Geldspenden bittet. Todtenbier wörtlich: „Vielleicht ist der entscheidende Spender von Stammzellen ja in unseren Reihen.“

Die Typisierung erfolgt am Sonntag, 8. Februar, von 11 bis 16 Uhr in der Grundschule Hausen. Benötigt werden nur wenige Milliliter Blut. Kompetente Ärzte bzw. Arzthelferinnen nehmen das Blut ab, das dann in einem Speziallabor untersucht wird. Für die Blutspender ist die Austestung risikolos und kostenfrei. Zur Typisierung können alle gesunden Personen im Alter von 18 bis 55 Jahren kommen.

Die Taekwondo-Abteilung organisiert am 8. Februar eine gemeinsame Fahrt nach Hausen. Wer mitfahren und mithelfen will, wird gebeten, sich umgehend bei Rainer Kellerer, Telefon 01 51/12 0563 05, oder bei Bernd Todtenbier, Telefon 01 72/9 31 57 01, zu melden.