TSV Rudelzhausen

Niederlagen in den Tennis-Derbys

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  02. Juli 2003

Damen 40 und Herren 40 des TSV verlieren gegen Au bzw. Nandlstadt

Am vorletzten Spieltag der Tennis- Verbandsrunde waren die Juniorenmannschaften des TSV einmal mehr ungeschlagen, die Damen 40 und Herren 40 mussten hingegen in den Derbys gegen Au und Nandlstadt Niederlagen hinnehmen. 

Die Knabenmannschaft hatte den Tabellenführer TC Anzing zu Gast. Mit einem Sieg gegen Anzing wäre Rudelzhausen als Tabellenzweiter auf den ersten Platz vorgerutscht. Souverän siegte Markus Winkler. Daniel Petz und Maximilian Geier kassierten klare Niederlagen. Spannend machte es wieder einmal Matthias Hofmann, der sich nach einem klaren ersten Satz den Sieg im zweiten Satz mit 7:6 im Tiebreak hart erkämpfen musste. Um um die Tabellenspitze zu erobern, mussten somit beide Doppel gewonnen werden. Leider mussten jedoch diese im zweiten Satz abgebrochen werden, da es in Strömen zu regnen begann und aufgrund der Lichtverhältnisse am späten Abend eine Fortsetzung des Spiels nicht möglich war. Am nächsten Morgen brachte die Fortsetzung der Spiele jedoch nicht den gewünschten Erfolg: So siegten Hofmann/Winkler mit 6:4 und 7:5, Petz/Geier mussten sich jedoch im dritten Satz geschlagen gegeben, womit das Endergebnis 3:3 lautete. Die Vizemeisterschaft ist jedoch angepeilt.

Weiterhin auf Meisterschaftskurs befinden sich die Mädchen nach einem klaren Sieg beim TC Freising 2. Souverän besiegten Martina Niedermaier, Mona Schickaneder und Monika Betzenbichler ihre Gegnerinnen. In den Doppeln holten Martina Niedermaier und Steffi Geier den Sieg. Corinna Hauner und Lisa Bachner unterlagen dagegen deutlich. Wiederum erreichte die Mannschaft einen deutlichen 5:1 Erfolg.

Die Juniorinnen waren Gastgeber für den TC Erding I. Nachdem sie sich in den vorangegangen vier Punktspielen einen Sieg und drei Unentschieden erkämpften, wollten sie gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn unbedingt den zweiten Saisonsieg erzielen. Kristina Bauer unterlag trotz gutem Spiel in zwei Sätzen. Franziska Niedermaier und Susanne Hofmann konnten ihre Einzel jeweils in drei Sätzen gewinnen. Leider musste Nadine Schickaneder, trotz sehr gutem Spiel und einer 5:0 Führung im dritten Satz, ihr Match noch abgeben. Die folgenden Doppel mussten nun die Entscheidung bringen. Schickaneder/Hofmann gewannen sicher in zwei Sätzen. Im zweiten Doppel unterlagen Bauer/Niedermaier knapp. Somit gab es zum vierten Mal in dieser Saison ein Unentschieden, was jedoch auch bedeutet, dass die Juniorinnen weiterhin ungeschlagen sind.

Die Herren 40 empfingen den TV Nandlstadt zum Spitzenspiel. Ungeschlagen mit jeweils fünf Siegen standen beide Teams an der Tabellenspitze. Dennoch waren die Männer aus Nandlstadt klarer Favorit. Konrad Bauer, Sebastian Hausler und Paul Petz gaben ihre Einzel in jeweils zwei Sätzen ab. Sebastian Kühnel unterlag in drei Sätzen und Walter Leitner musste verletzungsbedingt aufgeben. Lediglich Josef Rauscher siegte in zwei hart umkämpften Sätzen mit 7:6 und 6:4. Damit war die Entscheidung bereits nach den Einzeln zu Gunsten der Gäste gefallen. Hausler/Hofmann siegte im anschließenden Doppel mit 6:4 und 6:3, Bauer/Petz unterlagen in zwei und Rauscher/Kühnel in drei Sätzen. Mit 2:7 stand damit die erste Niederlage dieser Saison fest. 

Gegen den TC Au hatten die Damen 40 das Nachsehen. Von den sechs gespielten Einzeln konnten nur Uschi Hagl mit 3:6, 6:2 und 6:4 und Helga Niedermaier mit 7:6 und 6:4 einen Sieg für sich verbuchen. Helga Bauer und Johanna Kaindl unterlagen ihren Gegnerinnen ebenso wie Inge Grünwiedl und Heidi Leitner klar. Das Doppel Grünwiedl/Pösl zeigte jedoch großen Kampfgeist und fuhr einen Sieg nach Hause. Die beiden anderen Paarungen Bauer/Kaindl und Hagl/Niedermaier mussten jedoch ebenfalls eine Niederlage hinnehmen, so dass es am Ende 6:3 für Au hieß.

Ein Spiel der besonderen Art fand gegen den SC Tegernbach statt: Wegen der Meisterschaftsfeier der C-Junioren-Fußballer am Samstagabend in Tegernbach stand man sich am Sonntag auf dem an das Fußballfeld angrenzenden Tennisplatz als Gegner im Gemeindeduell gegenüber. Michael Winkler siegte souverän, Achim Lewandowsky konnte im dritten Satz das Spiel für sich entscheiden. Tobias Geier und Korbinian Riester mussten eine Niederlage hinnehmen. Nachdem die Einzel mit 2:2 noch nichts entschieden hatten, kamen in den Doppeln als Verstärkung die Gebrüder Kaindl zum Einsatz. Tom Kaindl/Winkler machten kurzen Prozess, Stefan Kaindl/Geier siegten im zweiten Doppel ebenso deutlich, womit es am Ende 4:2 für Rudelzhausen hieß.