TSV Rudelzhausen

Gelungener Start

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 12.02.2015

Taekwondoka beim internationalen BTU-Technik-Cup in Dillingen

Rudelzhausen. Ein gelungener Start ins Wettkampfjahr gelang den Sportlern der Taekwondo-Abteilung im TSV beim BTU-TechnikCup in Dillingen. Bei diesem Saisonauftaktturnier mit internationaler Beteiligung ging die Taekwondoabteilung mit neun Sportlern an den Start und konnte in dem stark besetzten Teilnehmerfeld gute Erfolge verzeichnen.
Ausgetragen wurde die Meisterschaft in zwei separaten Turnieren: Während die Nachwuchsmannschaft am KUP-Turnier teilnahm, startete Stefan Brummer als einziger Teilnehmer des TSV am WTF-Turnier für Sportler ab dem schwarzen Gürtel.
Stefan durfte gleich drei Medaillen mit nach Hause nehmen. Im Einzelwettbewerb bis 30 Jahre war er punktgleich mit dem Zweitplatzierten. Nach Zugabe der Streichwertungen lag er knapp zurück und erhielt somit Bronze. Ebenfalls den dritten Platz erreichte er bei starker Konkurrenz im Paarlauf mit Ulrike Rotter. Gold gab es für ihn und seine Sportskollegen aus Waldtrudering im Teamwettbewerb männlich bis 30 Jahre, wo sich das erst in diesem Jahr neu zusammengestellte Team mit beachtlichem Vorsprung von der Konkurrenz absetzen konnte und somit die „Platzhirsche“ von ganz vorne verdrängen konnte.

Einen guten Start ins Wettkampfjahr schafften die Taekwondoka (v.I.): Frank Seidel, Marina Falter, Lisa-Marie Kahde, Alexandra Adam, Kim Seidel, Selina Gleichauf, Stefan Brummer, Lena-Sophie Kahde und (vorne) Emely Möhring.

Eine weitere Einzelmedaille erreichte Frank Seidel mit dem dritten Platz bei den Herren bis 50 Jah re und auch Alexandra Adam zeigte in der Klasse Einzel weiblich bis 14 Jahre gute Leistungen. Ihr gelang in der mit knapp 30 Sportlerinnen sehr stark besetzten Gruppe der Einzug ins Finale der besten Acht.
Im Teamwettbewerb weiblich bis 14 Jahre traten zwei Teams aus Rudelzhausen an. Alexandra Adam, Emely Möhring und Kim Seidel erreichten in dieser Kategorie den dritten Platz. Für das zweite Team, bestehend aus Selina Gleichauf, Lena-Sophie Kahde und Marina Falter, war es der erste Start in einer neuen Altersstufe, wobei auch diese drei Sportlerinnen einen guten vierten Platz erreichten.
Das nächste Turnier lässt nicht lange auf sich warten. Schon am Samstag wird die Taekwondoabteilung mit einem Team von 20 Sportlern beim Neubiberg-Cup antreten, um weitere Erfolge zu sammeln.