TSV Rudelzhausen

TSV-Taekwondoka auf dem Treppchen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 24.11.2012

Rudelzhausener. Vor Kurzem bestritten die Rudelzhausener Taekwondoka in Eichstätt beim Altmühlcup ein Nachwuchsturnier, bei dem nicht nur der Wettkampf sondern auch der Formenlauf gewertet wurden. Die 20 Sportler erzielten hierbei vordere Plätze und wurden durch einen dritten Platz in der Vereinswertung unter 18 Vereinen belohnt. An den Start gingen insgesamt 257 Sportler.

Dominik Böhm wurde Dritter in der Klasse Jugend A m bis 46 kg, Deniz Yavas erreichte ebenso einen dritten Platz in der Klasse Jugend A m bis 66 kg. Markus Haberkorn wurde Vierter in der Klasse Jugend A m über 67 kg. Michael Piele trat in der Klasse Jugend B m bis 32 kg an und erreichte einen dritten Platz. Martin Pflüger kämpfte in der Klasse Jugend B m bis 42 kg und wurde Vierter. Mesrur Düzel hatte keinen Gegner in der Klasse Jugend B m über 53 kg und war kampflos Erster. Kim Seidel wurde in ihrer Klasse Jugend B w bis 42 kg Dritte, Stefanie Kraft kämpfte in der Klasse Jugend B w bis 52 kg und fuhr einen Sieg ein. Ebenso erreichte Samanta Gärtig kampflos einen ersten Platz in der Gruppe Jugend B w über 53 kg. Bei den Seniorinnen belegte Melanie Mühlbauer in der Klasse bis 59 kg, den ersten Rang und auch Kim Todtenbier entschied ihre Kämpfe bei den bis 68 kg kämpfenden Sportlern für sich und siegte. Sabrina Beer wurde in der Klasse bis 77 kg Zweite.

Neben dem Freikampf haben auch einige Sportler des TKD Rudelzhausen erfolgreich an den Poomsewettbewerben teilgenommen. Das Synchron-Team bei den Senioren mit Kim Todtenbier, Melanie Mühlbauer, und Sabrina Beer belegte einen hervorragenden fünften Rang. Ebenfalls den fünften Platz erreichten Michael Plenagl und Sabrina Beer im Paarlauf Senioren. Sie mussten sich nur der äußerst starken Konkurrenz aus Waldtrudering geschlagen geben. In den Einzelwettbewerben waren fünf Sportler besonders erfolgreich. Die eigentliche Wettkämpferin Melanie Mühlbauer erzielte den fünften Platz in der Senioren-Klasse weiblich. Deniz Yavas wurde in der Klasse Jugend B m überraschend Dritter, nachdem er kurz zuvor einen harten Kopftreffer im Wettkampf einstecken musste. Alexandra Adam setzte sich in ihrer Gruppe gegen 13 ihrer Mitstreiterinnen durch und musste sich lediglich gegenüber einer Sportlerin aus Ansbach mit einem hervorragenden zweiten Platz geschlagen geben. Ebenfalls überaus erfolgreich war Selina Gleichauf, die sich in ihrer Klasse durchsetzten konnte und den ersten Platz belegte. Auch Frank Seidl überzeugte auf seinem ersten Turnier und erreichte einen souveränen ersten Platz in der Klasse Senioren m. 

Nach den dritten Plätzen in der Vereinswertung im zweiten Circle Cup und beim Altmühlcup ist zu erkennen, dass die Jugendtrainer mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement auf dem richtigen Weg sind. Neben dem großen Pokal in der Vereinswertung, den die Rudelzhauser bekamen, konnte Jana Vranic beim Wettkampf die Schiedsrichter auf sich aufmerksam machen und durfte den Technik-Preis als beste Nachwuchskämpferin mit nach Hause nehmen.