TSV Rudelzhausen

Weihnachtsmarkt 2011

Am zweiten Adventsonntag, 04. Dezember 2011, sollte wieder der Weihnachtsmarkt der Gemeinde stattfinden.


Als am Samstag die Hütte aufgebaut wurde, gab es schon die ersten Befürchtungen, wie wohl das Wetter am Sonntag werden würde. Viel Wind, ja eher sogar Sturm war angesagt, eventuell sollte es sogar regnen.
Die Dekoration der Hütte wurde daher eher spärlicher gehalten, der Grill wurde mit einer Bretterwand geschützt, damit nicht alles davon fliegen würde bzw. die guten Brunner Würstl durch Regen nicht zu Wiener Würstl werden würden.

Und dann hatten wir Glück im Unglück: Der Regen blieb ganz aus bzw. setzte erst in der Nacht ein. Die Besucher ließen sich von den Sturmböen nicht abhalten und gegen Abend war der Weihnachtsmarkt mit seinen zahlreichen Buden bestens gefüllt. Auch wenn unser Bürgermeister in seiner Begrüßung von einem „windigen Weihnachtsmarkt“ sprach, meinte er wirklich nur das Wetter.
So fanden vor allem Punsch und Brunner Würstl reißenden Absatz und als am späten Abend die Hütte wieder abgebaut wurde, waren alle rundum zufrieden. Der Aufwand hatte sich wieder einmal gelohnt….. und prompt kehrte der Winter noch in der Nacht mit Schnee- und Graupelschauern in der Holledau ein.

(Der Bericht stammt wieder von Evi Lewandowsky)


Foto aus 2010 – weil es da schön Winter war –

Am Stand des TSV Rudelzhausen Abt. Tennis gab es Brunner-Würstel, gegrillte Bratwürste, Hand-Pizza – heißer Amaretto, Kaffee, Glühwein, Bier, Wildsau, Willi mit Birne, Cola

Am Stand des TSV Rudelzhausen Abt. Fußball gab es Steaksemmeln,Thüringer Rostbratwürste – Bier, alkoholfreie Getränke, Glühwein, Schnäpse