TSV Rudelzhausen

Stefan Schwanner und Kim Todtenbier holen Bronze

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 14. Dezember 2009

TSV-Taekwondokas bei Bayerischer Meisterschaft

Rudelzhausen. Bronze erreichten bei der Bayerischen Meisterschaft im Taekwondo, die in Bad Tölz ausgetragen wurde, die beiden jungen TSV-Kämpfer Kim Todtenbier und Stefan Schwanner.

Kim bestritt Ihren ersten Kampf gegen Michaela Praast vom Verein Unicorn 2000 und gewann mit 14:11. Im zweiten Kampf musste sie gegen Nicole Fürst vorn TSV Nürnberg/ Feucht antreten, die sich den bayerischen Meistertitel schon zwei Mal erkämpfte. Kim hatte sichtlich zu viel Respekt vor der Gegnerin und verlor klar mit 3:8. Somit erreichte sie den dritten Platz.

Stefan Schwanner hatte in der ersten Runde ein Freilos und musste in der zweiten Runde gegen Christian Schmidt vom KSV Weiflenhornantreten. Er unterlag dem starken Gegner klar mit 2:9, belegte aber in seiner Gewichts- und Altersklasse dennoch den dritten Platz.

In der Teamclipwertung der Bayerischen Taekwondo-Union erreichte die TSV-Abteilung einen tollen zehnten Platz von insgesamt 76 bayerischen Taekwondo-Vereinen. Gepunktet wurde der Poomse-Bereich. vertreten durch Stefan Brummer, und der Wettkampfbereich, vertreten durch Kim Todtenbier, die eine hervorragende Platzierung für den TSV durch ihre Leistungen in den von ihnen bestrittenen und bewerteten Turnieren erreichten.

Stefan Schwanner und Kirn Todtenbier brachten von den Bayerischen Meisterbschaften je eine Bronzemedaille mit nach Hause.