TSV Rudelzhausen

Zum Jubiläum passt alles

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 18.05.2015

Prima Wetter und viele Besucher beim 40. Volksfest des TSV

Von Martina Unterburger und Christine Hainzinger
Rudelzhausen. Das 40. Volksfest des TSV war ein voller Erfolg: Am Donnerstag, Freitag und Samstag kamen die Besucher zahlreich, das Wetter war gut, Ausschank und vor allem die Festküche meldeten sehr gute Verkaufszahlen, die Besucher feierten fröhlich und die Veranstalter waren äußerst zufrieden. So hatte sich der TSV das zum Jubiläums-Volksfest vorgestellt.

Nach dem Auftakt am Vatertag kamen am Freitagabend zum Auftritt Nach dem Auftakt am Vatertag tritt der „Jets“ im Festzelt wieder viele Besucher. Die Jüngeren standen auf den Bänken in den vorderen Reihen, und auch sonst war die Stimmung im voll besetzten Zelt super, freute sich TSV-Vorsitzender Wieland Scheer über den gelungenen Freitag. An diesem gab es für Thomas Kühner noch ein freudigesExtra obendrauf: Er gewann bei der Verlosung den Hauptpreis, nämlichn einen 40-Zoll-Flachbild-Fernseher. Verlost wurde auch am Samstag, und zwar ausschließlich Bier in verschiedenen Mengen, von der Maß bis hin zu 100 Litern. Den Hauptpreis, also einen Hektoliter Bier, gewann dabei Elisabeth Stanglmayr.

Am Samstag spielten „OHA“ zum Tag der Vereine und Betriebe auf. Die Bühne nutzten an diesem Abend auch zwei junge Damen, die heuer Hopfenkönigin werden wollen und sich bereits dem Publikum vorstellten: Mit Helena Kreitmair aus Notzenhausen wird heuer wieder eine Kandidatin aus der Gemeinde Rudelzhausen im August bei der Hopfenköniginnenwahl in Wolnzach antreten. Gewinnen möchte die Wahl zur Hopfenkönigin auch Julia Mehrl aus Einthal bei Ratzenhofen in der Gemeinde Elsendorf. Auch sie stellte sich auf der Volksfestbühne vor. TSV-Vorsitzender Wieland Scheer drückte den beiden Kandidatinnen schon einmal kräftig die Daumen.

Und der TSV-Chef betonte, dass das Volksfest auch in Zukunft vom Verein veranstaltet werden wird. Was 1976 begonnen hat, wollen die vielen freiwilligen Helfer, die den gesamten Volksfestablauf ehrenamtlich stemmen, weiter fortsetzen. Gestern klang das Volksfest aus,beim Mittagstisch waren nochmals die Helfer in der Volksfestküche gefordert. Am Abend spielten dann „D’Sauschwanzlbeißer im Festzelt auf.