TSV Rudelzhausen

Noch drei Tage feiern

Bericht aus dem Freisinger Tagblatt vom 10.05.2013

Rudelzhausen bläst zur Volksfestzeit

Rudelzhausen  –  Drei gezielte Schläge reichten, dann konnte der neue TSV-Vorsitzende Wieland Scheer laut verkünden „O’zapft is!“ Bei bestem Wetter waren die Vereine der Gemeinde, allen voran die Mitglieder des TSV als Veranstalter, nach dem Festgottesdienst unter der musikalischen Begleitung der Schlossberg-Musikanten und der Abenstaler Blaskapelle ins Bierzelt gezogen, um das 38. Volksfest zu genießen.

„Es braucht schon eine Menge Helferlein, um so ein Fest durchführen zu können“, betonte Scheer in seiner Festansprache. Immerhin sind täglich zwischen 50 und 60 Leute damit beschäftigt, die Besucher kulinarisch zufriedenzustellen. Außerdem wird das Zelt von Freiwilligen auf- und abgebaut. Der Vorsitzende dankte „allen, die mich in dieses Amt eingeführt haben, vor allem aber meinem Vorgänger Werner Rauscher“. Unter den zahlreichen Ehrengästen begrüßte Scheer unter anderem TSV-Gründungsmitglied und Volksfest-Begründer Karl Schapfl, Landrat Michael Schwaiger, Bundestagskandidat Erich Irlstorfer, den Auer Bürgermeister Karl Ecker, dessen Mainburger Amtskollegen Josef Reiser und Michael Freiherr Beck von Peccoz. Wie sich herausstellte, kam der Brauereichef mit dem Fahrrad von Au nach Rudelzhausen. „Und auf dem halben Weg hab‘ ich den Bürgermeister Ecker überholt, denn der ist sogar zu Fuß hierhergegangen`‘, meinte er schmunzelnd.

Rudelzhausens Gemeindechef Konrad Schickaneder betonte in seinem Grußwort, er freue sich, dass „so viele Gäste“ hier eingetroffen seien, Anschließend dirigierte der Bürgenneister gekonnt den Bayerischen Defiliermarsch. Das Zelt war brechend voll, freie Plätze blieben Mangelware. Dennoch kamen die Bedienungen gut zurecht; Keiner musste über Gebühr auf sein Essen oder seine Maß warten.

Bis zum Sonntag gibt es noch jede Menge Unterhaltung mit verschiedenen Musikgruppen. So tritt am heutigen Freitag die Showband Die Rottaler auf, am Sonntag geben sich zum Mittagstisch erneut die Schlossberg-Musikanten die Ehre, Den Ausklang begleitet die Band „Mia san mia“ am Sonntagabend. Obendrein werden heute und morgen tolle Sachpreise verlost.          HERBERT FEIND