TSV Rudelzhausen

Internes „Stockerl“ von Taekwondo

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23. Dezember 2011

Jahresbestenwertung der Kinder und Erwachsenen bei der Weihnachtsfeier

Abteilungsleiter Bernd Todtenbier gratulierte den Jahresbesten: Melanie Mühlbauer, Stefan Brummer, Deniz Yavas, Max Kottermair, Kim Todtenbier und Sabrina Beer (von links).

Rudelzhausen. Groß war die Beteiligung der Jüngsten der Taekwondo-Abteilung. des TSV bei der Weihnachtsfeier. 38 Kinder verbrachten mit ihren Trainern einen gemeinsamen Nachmittag im Gasthaus Spitzer in Osterwaal.

Nach dem „Wichteln“ und Singen wurde die von Abteilungsleiter Bernd Todtenbier ausgerechnete Jahresbestenwertung bekanntgegeben und die besten Sportler unter den Kindern wurden mit Urkunden
und Preisen auszeichnet. Der erste Platz ging an Samanta Gärtig, zwei zweite Plätze belegten Dominik Böhm und Emely Möhring. Todtenbier gratulierte den Preisträgern und erwähnte, dass er sich über die große Beteiligung der Kinder bei Wettkämpfen freue. Als die Kinder die Heimreise antraten, erhielt noch jeder eine Weihnachtstüte.

Am Abend ging es nahtlos über zur Weihnachtsfeier der Erwachsenen. Nach einer Ansprache und einer Weihnachtsgeschichte wurde „gewichtelt“ und die Jahresbestenwertung verkündet. Den ersten Platz in der Wertung belegte wie im Vorjahr Stefan Brummer. Zweite wurde Kim Todtenbier, der dritte Platz ging an Maximilian Kottermair. Die Jahresbesten bekamen Urkunden und Preise. Weil zudem mehrere ehemalige Mitglieder und Partner zur Weihnachtsfeier gekommen waren, gab es manche Geschichten aus der Vergangenheit zu hören. In gemütlicher Runde wurde noch länger beisammen gesessen.