TSV Rudelzhausen

Stefan Brummer erreicht als Bester den 4. Meistergrad

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 07. Mai 2010

TSV-Aktiver bei DAN-Prüfung ausgezeichnet

Rudelzhausen. Bei den Dan-Prüfungen der Bayerischen Taekwondo-Union in Kaufbeuren tat sich erneut Stefan Brummer von der Taekwondo-Abteilung des TSV hervor. Insgesamt versuchten 45 Sportler den nächst höheren DAN (Meister grad des Schwarzgurtes) zu erreichen.

Stefan musste sich in mehreren Disziplinen unter Beweis stellen. Dazu gehörten zwei Technik-Darbietungen, eine „Form“ mit drei Angreifern, Einschrittkampf,  Spezialbruchtest sowie eine einstudierte Selbstverteidigungs-Show, bei der Stefan von seinen Vereinskollegen Michael Plenagl, Joe Zehner und Josef Schuster hervorragend unterstützt wurde. Hierbei musste sich der junge Sportler gegen verschiedenste Angriffe mit und ohne Waffen verteidigen. 
Im Bruchtest zeigte Stefan einen gesprungenen Fersendrehschlag. Bei der besonders schwierigen Prüfung verband sich Stefan sogar die Augen und schlug, ohne zu sehen das freigehaltene Brett durch. Der Applaus war der Lohn für seine monatelange Vorbereitungszeit und den Übungsaufwand. Und neben seiner eigenen Prüfung sprang Stefan Brummer auch noch kurzfristig als Kampfrichter für die Prüflinge des niedrigeren DANs ein. 
Bei der Urkundenverleihung gab es noch eine erfreuliche Überraschung. Denn Stefan Brummer hatte die DAN-Prüfung als Bester abgeschlossen und bekam dafür eine Ur kunde vom Präsidenten der Deutschen Taekwondo-Union, Heinz Gruber, überreicht.
TSV-Abteilungsleiter Bernd Todtenbier war natürlich sehr stolz auf seinen Schützling. Stefan Brummer, aktiver Trainer in der Taekwondobteilung, kann somit wieder etwas mehr Können und Erfahrung an seine Nachwuchssportler weitergeben.

Erneut eine tolle Leistung zeigte Stefan Brummer von den TSV-Taekwondoka.