TSV Rudelzhausen

Taekwondoka holen zwei Titel und dürfen bei „Deutscher“ starten

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  17. November 2006

TSV’ler Kim Todtenbier und Sven Jelken sind Bayerische Meister

Überaus erfolgreich waren die Taekwondoka des TSV jüngst bei den Bayeerischen Meisterschaften in Nürnberg. Nun dürfen sie höhere Ziele ins Visier nehmen.

Rudelzhausen. Vier Kämpfer der Taekwondo-Abteilung des TSV hatten sich für die Bayerische Meisterschaft im Vollkontakt qualifiziert – und die Ausbeute der Rudelzhausener Kämpfer war bei den Titelmeisterschaften, die am Wochenende in Nürnberg ausgetragen wurden, beachtlich.

Julia Rosic musste im Halbfinale gegen die sehr erfahrene Citak Derya (Post München EV) antreten. Trotz guter kämpferischer Leistung verlor sie das Duell mit 7:12 aber deutlich. 

Melanie Mühlbauer behielt dagegen in ihrem Halbfinale die Oberhand. Sie beherrschte ihre Gegnerin aus Geretsried in den 3 Runden klar und zog mit 10:7 ins Finale ein. Hier unterlag sie allerdings der kampfstarken Gegnerin aus München vorzeitig. So musste sie sich mit dem Bayerischen Vizemeistertitel zufriedengeben. 

Kim Todtenbier zog durch ein Freilos direkt ins Finale ein. Durch ihren großen Siegeswillen und ihre energische Kampfesführung bestimmte sie den Fight, konnte sogar einige Kopftreffer anbringen und bezwang ihre höher graduierte und dazu noch einen Kopf größere Gegnerin, Simone Mayer, mit 12:9. Dadurch verdiente sie sich den Bayerischen Meistertitel in ihrer Klasse. 

Sven Jelken beherrschte im Halbfinale seinen Gegner vom ESV München Ost klar und zog nach einem 12:8 Sieg ins Finale um den Meistertitel ein. Er konnte sich auch dort durch seine beherzte Kampfweise behaupten und schüchterte seinen Gegner Sinan Kopuk aus Freising derart ein, dass dieser überhaupt nicht zum Zuge kam. Sven suchte schnell die Entscheidung und holte sich den Titel. Damit ist Sven erster in der Rangliste der Bayrischen Taekwondo Union und startet kunftig für den Bayernkader.

Mit den errungenen Erfolgen dürfen Sven Jelken und Melanie Mühlbauer in zwei Wochen auch bei den Deutschen Juniorenmeisterschaft starten. Die Trainer Jonas Hönnebeck und Rainer Kellerer sowie die mitgereiste Vorstandschaft freuten sich über die errungenen Siege.