TSV Rudelzhausen

Dritter Dan für Stefan Brummer

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  22. Juli 2006

Prüfung in Maxhütte hat es in sich – Glückwünsche vom Prüfungswart

Rudelzhausen. Der Mainburger Stefan Brummer klettert auf der sportlichen Karriereleiter immer höher. Jetzt legte er die Prüfung zum dritten Meistergrad im Taekwondo­Sport ab. Vergangenes Wochenende nahmen 48 Sportler aus ganz Bayern in Maxhütte-Haidhof an einer Prüfung zum ersten bis zum dritten DAN-Grad (Schwarzgut) teil.

Aus der Hopfenstadt war Stefan Brummer mit dabei, der seit einigen Jahren der Taekwondo-Abteilung des TSV angehört und auch nationale sowie internationale Turniere in seiner Sportart bestreitet. Die voll motivierten Sportler gaben ihr Bestes und überzeugten ein sehr kritisches sowie hoch graduiertes Prüfungskomitee der Bayerischen Taekwondo-Union. Bei der Überprüfung zeigten die Teilnehmer je nach Vorgabe aus der Prüfungsordnung ihr Erlerntes in einer

Für Stefan Brummer lautete die Aufgabe aus dem Bereich Technik, verschiedene Poomse-Formen und Selbstverteidigung auf engstem Raum gegen mehrere Angreifer zu demonstrieren. Eine große Anforderung stellte auch die Abwehr von Faust- und Fußangriffen mit höherem Schwierigkeitsgrad dar. Diese absolvierte der Sportler unter realen Wettkampfbedingungen sehr gut. Bei der letzten Aufgabe, dem Bruchtest an Fichtenholzbrettern, musste der Prüfling fünf verschiedene Techniken nach eigener Wahl vorführen. Voraussetzung war eine Dreierkombination und zwei Sprungtechniken.

Bei allen Übungen kamen die Geschicklichkeit, Disziplin, sowie die taktische Art des Übungsablaufes zur Bewertung. Einen guten Eindruck bei den Prüfern hinterließen auch die 

Am Ende des langen Prüfungstages würdigte der Prüfungswart der Deutschen Taekwondo-Union, Heinz Gruber, das disziplinierte Verhalten von allen Beteiligten. Wörtlich sagte er: „Wir haben heute Leistungen gesehen, die uns Prüfer sowie die Zuschauer begeisterten und ansprachen. Daran lässt sich das hohe Niveau einer solchen Prüfung ablesen.“

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse, konnte sich rund die Hälfte der Teilnehmer über eine höhere Graduierung freuen. Stefan Brummer gehörte auch zu denen, die ihre Prüfung erfolgreich absolviert hatten und konn­te sogleich an Ort und Stelle die Glückwünsche der Freunde entgegen nehmen.