TSV Rudelzhausen

Fußball-Idole haben nichts verlernt

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  27. Mai 2006

Rudelzhausen (hb). Es fehlt vielleicht hie und da an Spritzigkeit, doch verlernt haben die Fußball-Idole von einst rein gar nichts. Großen Sport bekamen die Zuschauer gestern Abend beim Promi-Kick des Martin-Max­Teams (betreut von Ex-Rostock-Coach Juri Schlünz) gegen die Karsten-Wettberg-Holledau-Auswahl zu sehen. Auch wenn Thomas Häßler, Weltmeister von 1990, erneut absagen musste, waren einige Hochkaräter dabei. 

Foto: Vohburger


Neben den früheren 60er-Stürmern Martin Max und Bernhard Winkler kickten Bernhard Trares, Thomas Kastenmeier oder Roland Grahammer für die gute Sache. Eine mindestens ebenso gute Figur machte an der Seitenlinie BR-Nachrichtensprecherin Susanne Franke. Der Erlös der zweiten Auflage des vom Küchenstudio Münsterer organisierten Benefizspiels geht an das Kinderkrankenhaus „St. Marien“ in Landshut für eine neue OP-Lampe mit integrierter Kamera. Ein ausführlicher Bericht folgt.