TSV Rudelzhausen

„O’zapft is“ beim 30. TSV-Volksfest: Nicht nur Minister Wiesheu kommt gerne

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  07. Mai 2005

Schirmherr lobt große Gemeinschaftsleistung – Bier-Baron dankt treuen Rudelzhausenern

Rudelzhausen (voh). Dass im Vorfeld des ersten TSV-Volksfestes anno 1976 einige Skepsis geäußert worden sei, es aber einen sehr erfolgreichen Weg genommen habe, betonte Wirtschaftsminister Otto Wiesheu beim traditionellen Festauftakt am Vatertag. Und der Schirmherr zapfte nicht nur das erste Fass Festbier aus der Schlossbrauerei Au an, sondern zeigte sich als großer Freund des TSV-Volksfestes. Bei der 30. Auflage steht heute der erste Volksfestlauf auf dem Programm, morgen ist ganztägig Festbetrieb. Am Abend steigt die Jubiläumsverlosung.

Das Wetter war zwar durchwachsen, was den gelungenen Auftakt des 30. TSV-Volksfestes aber keineswegs trübte. Denn zumindest blieben die Himmelspforten so lange geschlossen, bis Ehrengäste, Bedienungen und Vereine nach dem Standkonzert ins Festzelt eingezogen waren. Die Aufgabe des Bieranstichs überließ Volksfestmanager Lorenz Heigl gerne dem Schirmherrn, Wirtschaftsminister Otto Wiesheu.

Wirtschaftsminister Otto Wiesheu waltete als Schirmherr seines Amtes und zapfte beim Jubiläums-Volksfest das erste Fass an.

Und der fackelte nicht lange. Insgesamt sieben Schläge benötigte der Spitzenmann der Landkreis-CSU, dann war das erste Fass geknackt und er konnte verkünden „o’zapft is'“. Anscheinend machte ihm die Aufgabe hinter der Theke Spaß, denn Wiesheu betätigte sich minutenlang als Schankkellner und versorgte die Prominenz persönlich mit einer frischen Maß. Gemeinsam stieß man dann auf einen erfolgreichen Festverlauf an.

Gut lachen hatte TSV-Vorsitzender Günter Dumsky, als er zur Begrüßung schritt, denn schon zur Mittagsstunde war das Festzelt nahezu voll. Er verkündete „vier Tage Ausnahmezustand für Rudelzhausen“ und ließ wissen, dass das TSV-Volksfest seit 29 Jahren Garant für hervorragende Unterhaltung, süffiges Bier und Schmankerl aus der Festküche sei.

Sein Dank galt allen ehrenamtlichen Helfern, aber auch Pfarrer Ge­org Weinzierl für die Gestaltung des Gottesdienstes.    Willkommensgrüße richtete der TSV-Chef an Bürgermeister Konrad Schickaneder, Hopfenkönigin Monika Berger, die Abordnung der Schlossbrauerei Au mit Michael und Caterina Beck von Peccoz  und  den  Braumeistern  sowie Volksfest-Initiator Karl Schapfl. Für Schirmherrn Otto Wiesheu und die Abordnungen der 24 Vereine hatte Dumsky eine Überraschung parat. Sie erhielten als Erste die Jubiläumsmasskrüge.

Des  30. Volksfestes wegen war Staatsminister  Otto  Wiesheu  zum ersten Volksfest in die Hallertau gekommen. Allerdings nicht das erste Mal, denn, so „König Otto“: „Schon beim ersten TSV-Volksfest war ich dabei, bin jetzt zum 30. gerne da und komme zum 60. wieder.“ Er gratulierte   dem  TSV  zum  Jubiläums-Volksfest und würdigte die große Gemeinschaftsleistung des ausrichtenden Vereins und den Zusammenhalt in der Gemeinde. Allen Besuchern wünschte Wiesheu vier schöne Tage und gute Unterhaltung.

Grüße übermittelte Hopfenkönigin Monika Berger und forderte die Besucher zum „Prosit der Gemütlichkeit“ auf, ehe sie den Kaiserjäger-Marsch  dirigierte.  Zum Taktstock griff später auch Pfarrer Georg Weinzierl. Baron Michael Beck von Peccoz war es ein Anliegen, den „Rudelzhausener Freunden“ zum Volksfestjubiläum zu gratulieren und dem Verein sowie seinen „Machern“ zu danken dass zum 30. Mal Auer Bier zum Ausschank komme.

Mit dem Jubiläums-Volksfestlauf steht heute um 16 Uhr zunächst ein sportliches Großereignis auf dem Programm. Von 15 bis 17.30 Uhr ist wieder „Nachmittag der kleinen Preise“ im Zelt. Um 18 Uhr beginnt der „Tag der Betriebe, Vereine und Behörden“. Der Bayern-Express sorgt für musikalische Unterhaltung. Morgen ist um 10.30 Uhr Frühschoppen, dem sich der Mittagstisch mit den Schlossberg-Musikanten anschließt. Den Festausklang untermalt die Band „High Fly“. Spannend wird es zu vorgerückter Stunde. Bei der Jubiläumsverlosung gibt es tolle Preise wie ein fabrikneuer Motorroller, eine Flugreise für zwei Personen, eine Videokamera und weitere Sachpreise zu gewinnen.