TSV Rudelzhausen

Sechs auf dem Treppchen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 10. Januar 2002

Taekwondoka des TSV Rudelzhausen/Tegernbach bei Bayerischer erfolgreich

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Taekwondo in Neustadt an der Aisch konnten für den TSV alle sechs wettkampferprobten Sportler an den Start gehen, so viele wie noch nie zuvor. Alle Taekwondoka aus Rudelzhausen zeigten hier Spitzenleistungen. Alle konnten die Erwartungen ihrer Trainer erfüllen und sogar übertreffen. Vor allem im Bereich Wettkampfstabilität wurden große Fortschritte sichtbar.Obwohl Trainer Rainer Kellerer einige erste Plätze gefordert hatte, war er sichtlich zufrieden mit den sechs Silber- und Bronzemedaillen, da seine Kämpfer durchwegs knapp gegen absolute Top-Athleten ausschieden, die heuer bei der Jugend-WM für Deutschland kämpfen werden bzw. bereits als Landestrainer tätig oder aktuelle Nationalkadermitglieder sind.

Die Bayerischie Meisterschaft war ein schöner Abschluss für das Jahr 2001, welches das erfolgreichste in der Sportgeschichte des TSV Rudelzhausen/Tegernbach war. Jetzt heißt das Ziel für die Trainer der Taekwondo-Abteilung, dieses Niveau zu stabilisieren und mehr Nachwuchs zu integrieren und heranzuführen. Dies wird für die Trainer sicherlich eine ebenso große Herausforderung wie für ihre Schützlinge. Medaillen konnten mit nach Hause nehmen: Jenny Todtenbier, Silber; Stefan Brummer, Bronze; Sabine Brummer, Bronze; Jonas Hönnebeck, Bronze; Florian Vogel, Silber; Andrea Heinrich, Silber.