TSV Rudelzhausen

Turnier ein voller Erfolg

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 18.10.2021 zum Holledauer Jugendtenniscup


Turnier ein voller Erfolg

Holledauer Jugendtenniscup in Au, Nandlstadt, Rudelzhausen und Tegernbach

Au/Nandlstadt/Rudelzhausen. (red) Zum zweiten Mal wurde der Holledauer Jugendtenniscup ausgespielt. Auf den Anlagen in Au, Nandlstadt, Rudelzhausen und Tegernbach gab es bei goldenem Oktoberwetter spannende Matches zu sehen. Dieses Jahr wurde der Cup um die neuen Teammitglieder Hörgertshausen und Mauern erweitert.

Auf den Plätzen des TC Au spielten die Kleinsten um die Titel und lieferten sich tolle Spiele. Die acht Teilnehmer im Kleinfeld im Alter von fünf bis acht Jahren spielten in kurzen Sätzen jeder gegen jeden. Am Ende siegte Valentin Festner vor Marlene Schweiger und Fabienne Rawe. Die weiteren Spieler Ferdinand Peters, Flora Nowak, Marlene Pösl, Lena Weynand und Eva Maier wurden ebenfalls wie Sieger gefeiert. Zwischen den Spielen hatten die Kinder noch Spaß an den durchgeführten Motorikübungen.

Die zehn Teilnehmer der Midcourt-Jugend bis zehn Jahre wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Innerhalb der Gruppe spielte ebenfalls jeder gegen jeden einen Gewinnsatz bis sechs. Den ersten Platz erreichte Luka Klages vor Lukas Schranner. Der dritte Platz wurde wegen Punktgleichheit doppelt an Ludwig Kleeberger und Denis Vasile vergeben. Platz vier erspielte sich Vincenz Festner. Auch hier wurden die weiteren Spieler Karolina Maier, Johanna Erlbeck, Helena Nowak, Simon Kuntzsch und Teo Sommerer wie Sieger gefeiert.

Auch die jüngsten Tennisspieler waren mit Eifer dabei. – Fotos: Vereine

Spannung ab der Vorrunde

Der Holledauer Jugendcupsieger der Bambini wurde in Tegernbach ermittelt. Die zehn Spieler machten in 20 Vorrundenspielen ihre Gruppensieger aus. Den neunten Platz erreichte Julia Linseisen durch einen Sieg gegen Sebastian Zeilhofer. Das Spiel um den siebten Platz gewann Lena Linseisen gegen Emma Maier. Im Spiel um Platz fünf setzte sich Isabella Klimt gegen Elisabeth Nemeth durch. Bennet Walter sichert sich den dritten Platz gegen Emma Haider. Das Finale bestritten die Nandlstädter Raphael Rawe und Benedikt Schranner: In einem wahren Krimi setzte sich Benedikt Schranner knapp durch.

Auf den vier Plätzen des TSV Rudelzhausen kämpften 16 Knaben in der Altersklasse U 15 um den Titel. Die Teilnehmer wurden in vier Gruppen eingeteilt. Leider musste ein Spieler am Vormittag verletzungsbedingt aufhören. Ansonsten verliefen alle Spiele planmäßig. Die Gruppensieger traten anschließend gegeneinander an. Hier konnte sich Bastian Bertz gegen Luis Klement mit 6:4 und Lukas Klement gegen Elias Hölldobler mit 6:3 durchsetzen. Im Spiel um Platz drei gewann Elias Hölldobler gegen Luis Klement mit 6:4. Das spannende Finale bestritten Bastian Bertz (Nandlstadt) und Lukas Klement (Rudelzhausen). Beide zeigten hervorragendes Tennis. Mit 6:4 musste sich jedoch Lukas Klement gegen Bastian Bertz geschlagen geben.

Auf der neuen Anlage des TV Nandlstadt spielten 17 Juniorinnen (zwölf bis 15 Jahre) um den Titel der Holledau-Meisterin. Dem Publikum wurden tolle Spiele geboten. Im Finale konnte sich Veronika Forstner im Match-Tiebreak gegen Eva Inzenhofer durchsetzen. Im Spiel um den dritten Platz siegte Isabella Eben gegen Chiistina Lemle.

Spiel, Satz und Sieg hieß es auch auf der Tegernbacher Anlage.

Wiederholung gewünscht

Mit über 60 Kindern und Jugendlichen war das gemeindeübergreifende Turnier ein voller Erfolg. Der Spaß am Tennis stand im Vordergrund. Die Teilnehmer, Eltern und die Organisatoren waren sich einig, dass es ein toller Tennistag war, der hoffentlich im nächsten Jahr seine Wiederholung findet. Unterstützt wurde das Turnier von den Gemeinden Rudelzhausen, Au, Hörgertshausen und Nandlstadt. Somit konnten sich alle Kinder neben der Verpflegung über Kinogutscheine freuen.