TSV Rudelzhausen

Dlugosch-Elf möchte am Sonntag nachlegen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 24.09.2021



Rudelzhausen. (red) Der TSV Rudelzhausen will den Schwung vom jüngsten und überzeugenden 4:1-Erfolg gegen Oberhaindlfing II auch in die Heimpartie gegen die Vatanspor-Reserve aus Freising (Sonntag, 15 Uhr) mitnehmen. „Wir wollen aus einer gestärkten Defensive heraus nach vorne spielen“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Sigi Grimm Optimistisch. Der TSV, aktuell Tabellendritter, kann in Bestbesetzung antreten „Fit sind alle“, so Grimm. Vatanspors Zweite rangiert in der Tabelle einen Platz und drei Punkte hinter dem TSV und sei der „bisher schwerste Gegner von allen“, sagt der TSV-Fußballchef. Dennoch werden Trainer Daniel Dlugosch und seine Mannschaft alles auf einen Heimsieg setzen, um den Anschluss nach ganz oben nicht zu verlieren, verspricht Grimm.