TSV Rudelzhausen

Neue Trainer starten erfolgreich

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 22.09.2020

Rudelzhausens Hygienekonzept geht auf – Rund 60 Zuschauer bei Spielen

Rudelzhausen. (red) Die erste Mannschaft des TSV ist drauf und dran, ihre Siegesserie auszubauen und die Zweite kann einen Einstandnach Maß in der C-Klasse 2 feiern. Im TSV-Lager freut man sich besonders, dass auch das Hygienekonzept aufgegangen ist und sich 60Zuschauer zu den Spielen eingefunden haben. Die beiden Schiedsrichter Gomm und Braun pfiffen ohne Fehl und Tadel.

TSV Rudelzhausen – SpVgg Steinkirchen 2   4:0

Nach mauen Testspielergebnissen, aber einer intensiven Vorbereitungswoche trat Rudelzhausen um das neue Trainergespann Hofmann/Baron/Rauscher beim Re-Start selbstbewusst auf und übernahm von Anfang an die Kontrolle über das Spiel. Es war nur der Chancenverwertung zuzuschreiben, dass der TSV bis zur 41. Minute brauchte, ehe Werner Rauseher einen Handelfmeter zum 1:0 verwandelte. Mehr Treffer gab es auch nicht bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Steinkirchen ein bisschen aktiver, aber das Spiel blieb das gleiche. Man spielte nur auf ein Tor. Trotzdem dauerte es bis zur 68. Minute, ehe Mark Fekete auf 2:0 erhöhte.

Dann tat sich der TSV ein wenig leichter. In der 81. Minute grätschte der eigene Verteidiger der Steinkirchener den Ball nach einem tollenQuerpass vor dem einschussbereiten Fekete über die Linie. Den Schlusspunkt setzte Matthias Hofmann, der nach einer schönen Freistoßkombination frei vom Tor bedient wurde und zum 4 : 0 einschob. Dann war Schluss, der TSV holte weitere drei Punkte für den Aufstieg.

Vorzuwerfen war der Heimmannschaft nur, dass die vielen guten Chancen nicht genutzt wurden und der Sieg nicht höher ausfiel.

SG Rudelzhausen / Tegernbach 2 – SV lrsching 2   3:1


Die SG Rudelzhausen/Tegernbach 2 unter den Coaches, TSV Jugendleiter Christoph Geier und SCT Keeper Thomas Neumeier, hattenihr Team offenbar gut eingestellt. Man tritt ja in der C-Klasse 2 ohne Konkurrenz gegen die Ingolstädter Teams an.

Die Mannschaft der SG hatte das Spiel von Anfang an im Griff und war präsenter als der Gegner aus Irsching. Bereits in der 5. Minutekonnte das Team seine erste Führung überhaupt bejubeln. Florian Baun setzte sich rechts durch und wollte flach in den Sechzehner flanken. Der „Libero“ der Gäste schoss den Ball bei seinem Klärungsversuch flach ins eigene Tor, zum 1:0 für die SG Rudelzhausen/Tegernbach. Weiterhin hatte die Elf auch spielerisch auf dem Platz das Sagen. In der 11. Minute war es RaphaelSummerer, der sich rechts durchsetzte. Flo Baun bedankte sich mit einem satten Abschluss zum 2:0. In der 24. Spielminute fiel der Anschlusstreffer der Gäste etwas kurios. Spielertrainer Tom Neumeier wollte einen langen Ball klären, traf aber einen Gästespieler derart unglücklich, dass der Ball zurück und über SG-Keeper Bene Schleibinger ins eigene Tor prallte. Der erste Torschuss, der Gäste, der eigentlich keiner war. Kurz vor dem Wechsel war es erneut Florian Baun, der mit einem Sonntagsschuss Marke „Tor der Saison“ aus 25 Metern zum 3:1 in den Winkel traf. Der Gästekeeper blieb chancenlos.

Die zweite Hälfte verlief wenig spektakulär. Das Spiel plätscherte so dahin. Die Gäste kamen zwar etwas besser ins Spiel, konnten abernichts Zählbares bewegen.