TSV Rudelzhausen

Auch 9. Sport Zettl-Cup, des SV Puttenhausen ist ein Erfolg

43 Mannschaften kämpfen in sechs Altersgruppen um den Sieg

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 19.02.2020

Der 9. Sport-Zettl-Cup war bereits das 40. Hallenturnier für Jugendmannschaften des SV Puttenhausen. Erstmalig wurde das Eventgemeinsam mit dem SC Tegernbach und dem TSV Rudelzhausen organisiert. Denn seit Beginn der aktuellen Saison arbeiten die drei Nachbarvereine in der SG „Holledau“ zusammen. Die Verantwortlichen sind stolz auf diese lange Tradition und wollen in den nächsten Jahren noch viele Turniere ausrichten. Daneben setzt man auf Innovation, und so gab es beispielsweise wieder Kaffee aus fairem Handel.

Die Sieger heißen diesmal FSV Sandharlanden (Bambini), TSV Wolnzach (D-Jugend) und TV Meilenhofen (F2-Jugend), TSV Rohrbach (E-Jugend) und zweimal die Teams des Gastgebers (F1 und U 15). Insgesamt war der Cup eine gute Werbung für den Jugendfußball in der Hallertau.

Bereits um 8 Uhr starteten die G-Junioren am Samstag in das Turnier. Acht Teams waren am Start. Schon in der Vorrunde setzten sich die besten Teams durch. Letztendlich gewann der FSV Sandharlanden verdient mit 4:0 gegen den FC Mainburg. Dritter wurde die SpVgg Mauern, die den Gastgeber mit 2:0 besiegte. Fünfter wurde der TSV Au vor Meilenhofen, Siegenburg und Hörgertshausen.

Am Mittag kamen die F-Junioren an die Reihe. Im Modus „jeder gegen jeden“ setzte sich der Gastgeber aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegen den TSV Au und die SpVgg Mauern durch.

Bei der U13 schaffte es die erste Mannschaft des Gastgebers zwar ins Finale und erreichte dabei ein 1:1 gegen den TSV Wolnzach. Im Elfmeterschießen musste man sich aber geschlagen geben. Auf den Plätzen landeten der FC Mainburg, die SG Siegenburg/Train, die zweite Mannschaft der SG Holledau, die SG Abensberg/Sandharlanden vor Sandelzhausen und Elsendorf.

Um 17.30 Uhr starteten die C-Junioren ins Turnier, und kurz vor 21 Uhr stand der Sieger fest. Die SG Holledau I besiegte im Finale den FC Leibersdorf 4:2. Im Spiel um Platz 3 gewann die zweite Mannschaft des Gastgebers mit 4:1 gegen den TSV Rohrbach. Auf den Plätzen folgten SC Kirchdorf, TSV Abensberg, TV Aiglsbach und TSV Sandelzhausen.

Der Sonntag startete mit dem Turnier der F2-Jugend und fand mit dem TV Meilenhofen einen verdienten Sieger. Die Turner-Kids setzten sich im Finale mit 3:0 gegen den VfB Hallbergmoos durch. Das Spiel um Platz 3 endete zwischen dem FSV Sandharlanden und dem FC Ampertal-Unterbuck mit einem gerechten Remis. Dahinter landeten die Teams des Gastgebers, gefolgt von Mainburg und Siegenburg.

Im Sport-Zettl-Cup der U 11- Mannschaften siegte der TSV Rohrbach vor dem FC Mainburg und dem TSV Wildenberg. Dahinter landeten Meilenhofen, Sandelzhausen, die SG Holledau sowie Volkenschwand und Wolnzach.

Bei den abschließenden Siegerehrungen bedankten sich die Verantwortlichen bei den Sponsoren und dabei insbesondere bei Sport-Zettl. Der Dank galt auch dem Schirmherrn Bürgermeister Josef Reiser, allen Helfern, Kuchenspendern, Hallensprechern und ganz besonders den Schiedsrichtern. -red-

Siegerehrung bei der C-Jugend: In dieser Kategorie erreichten die Jungs der SG Holledau den 1. und 3. Platz. Neben den Spielführern die Trainer sowie Organisationschef Claus Wimmer, Charlie Selmair vom namensgebenden Sponsor und SVP-Vorsitzendem Dietmar Brunnen              Foto: SV Puttenhausen