TSV Rudelzhausen

Taekwondoka erfolgreich beim Poomsae-Cup

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 19.11.2019

Rudelzhausen. Die Technik-Mannschaft der TSV-Taekwondoabteilung ging in Wackersdorf bei einem der letzten Turniere in diesem Jahr mit sechs Teilnehmern an den Start. Mit insgesamt 140 Startern aus 20 Vereinen war der Poomsae-Cup gut besucht.

Im Einzel holte sich Michael Plenagl bei den „Herren bis 40 männlich LK1″ mit dem ersten Platz die Goldmedaille. Maxime Müller gelang in der Klasse „Schüler A weiblich LK3″ der Einzug ins Finale. In der Klasse „Schüler A weiblich LK2″ starteten mit Sarah Schuster, Susanne Forstner, Amelie Ballhausen und Katharina Höfler gleich vier Sportlerinnen aus Rudelzhausen. Alle schafften den Einzug in die Finalrunde. Sarah Schuster erreichte dabei einen erfreulichen dritten Platz. In der Team-Kategorie „Schüler B weiblich LK2″ belegten Sarah Schuster, Susanne Forstner und Katharina Höfler den ersten Platz. Michael Plenagl, der bei dem Turnier nicht nur als Wettkämpfer, sondern auch als Betreuer und Coach fungierte, war mit den gezeigten Leistungen aller Sportler sehr zufrieden.

Unser Bild zeigt (v.l.) Maxime Müller, Susann Forstner, Sarah Schuster, Katharina Höfler, Amelie Ballhausen und Michael Plenagl. Foto: Verein