TSV Rudelzhausen

Achter Sieg in Folge für den TSV

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 15.10.2019

SV Fahlenbach II – TSV Rudelzhausen 0:1 (0:1): Vor dem Spiel gab es einen Zwischenfall: Der eingeteilte Schiedsrichter konnte nach einem Autounfall die Partie nicht leiten. Beide Vereine einigten sich, dass ein Mitglied der Gastgeber als Schiedsrichter einspringen soll.

Den TSV erwartete ein schwieriges Spiel gegen die beste Defensive der C-Klasse 3. Die Elf von Trainer Martin Hufnagel fand auch nicht wie gewOhnt ins Spiel. Die Gastgeber hielten gut dagegen und hatten einige erfahrene Spieler in ihren Reihen. Zum Teil war das Spiel etwas zu hektisch. Kurz vor der Halbzeit flankte Daniel Beck auf den rechten Pfosten, wo Kamil Baron aus fünf Metern etwas glücklich zum 1:0 für den TSV einschießen konnte. Glücklich war auch für die Gäste, dass der Schiedsrichter bei Fouls eher ein Auge zudrückte.

Nach dem Wechsel war das Spiel ausgeglichen. Auch die Gastgeber kamen zu Chancen. In der 65. Minute hatte Mark Fekete das 2:0 auf dem Fuß, scheiterte nach einem Alleingang aber am SVF-Keeper. Zehn Minuten später scheiterte Richard Geier im Strafraum am gegnerischen Torwart. In der 76. Minute vergaben die Fahlenbacher eine hundertprozentige Chance. Der glänzend aufgelegte TSV-Keeper Lorenzo Schröer hielt seinen Kasten sauber. „Es war das erwartet schwere Spiel. Am Ende zählen die drei Punkte. Wir freuen uns über den achten Sieg in Folge“, kommentierte TSV-Fußballabteilungsleiter Christian Schmitt das Spiel.