TSV Rudelzhausen

TSV-Fußballer setzen weiter auf junges Team

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 21.03.2019

Abteilungsneuwahl: Christian Schmitt bleibt Spartenchef – Platzsanierung diskutiert

Von Christine Hainzinger

Rudelzhausen. Einen sportlichen Neuanfang in der Fußball-C-Klasse mussten die Fußballer des TSV Rudelzhausen diese Saison wagen. Doch dem „jungen, zukunftsfähigen Team“ soll Zeit gegeben werden – und die Fußballabteilung sieht sich damit auf dem richtigen Weg, wurde bei der Abteilungsversammlung betont, bei der Christian Schmitt als Abteilungsleiter bestätigt wurde. Angesprochen wurde bei der Versammlung auch der nicht unbedingt gute Zustand der Fußballplätze.

Rund 15 Mitglieder waren zur Versammlung gekommen. Sie stimmten unter der Wahlleitung von TSV-Vorsitzendem Wieland Scheer turnusgemäß über die Besetzung der Abteilungsleitung ab: Abteilungsleiter bleibt Christian Schmitt, neuer zweiter Abteilungsleiter ist Heiner Heigl. Er übernimmt das Amt von Werner Rauscher jun., der zwischenzeitlich zum zweiten Vorsitzenden des Hauptvereins gewählt wurde. Kassier bleibt Matthias Hofmann, neuer Schriftführer ist Richard Geier, der auf Christoph Schreiber nachfolgt, der nicht mehr angetreten war. Jugendleiter ist weiterhin Christoph Geier, neuer zweiter Jugendleiter ist Thomas Kühner.

22,8 Jahre beträgt aktuell der Altersdurchschnitt der Mannschaft, die für den TSV ab Sonntag wieder in der C-Klasse auf Punktejagd gehen wird. Fünf Punkte Rückstand auf Platz eins bei einem Spiel weniger hat der TSV derzeit. Mit 18 Mann ist der Kader immer noch recht dünn. „Ob der Aufstieg zu schaffen ist, wird man sehen“, so Schmitt. Sportliches Entwicklungspotenzial habe die Mannschaft aber.

Froh ist Abteilungsleiter Schmitt über den „Glücksgriff“, den der TSV vor der Saison mit Trainer Martin Hufnagel getan hat. Der bringe als BFV- und Stützpunktcoach viel Erfahrung mit. „Martin bringt die Mannschaft mit seinem Konzept wieder in die Spur und zu neuen Erfolgen“, ist Schmitt überzeugt und bilanzierte außerdem ein „sehr gutes Trainingslager“, das die Mannschaft zur Vorbereitung auf die Rückrunde absolviert hat. Wichtig sei auch, dass die Mannschaft die Abteilung Fußball in der Öffentlichkeit repräsentiert. „Die Mannschaft hat sich privat und als Einheit gefunden“, so Schmitt.

Jugendleiter Christoph Geier berichtete von der gemeinsamen Jugendabteilung und der engen Zusammenarbeit mit dem SC Tegernbach. Aktuell werden 85 Jugendspieler von 15 Trainern betreut. Wöchentlich bietet der TSV weiterhin ein Nachmittagstraining an der Grundschule an, um Kinder an den Fußball heranzuführen. Dieses Engagement war im vergangenen Jahr mit der Sepp-Herberger-Urkunde gewürdigt worden.

Die Abteilungsleitung der TSV-Fußballer nach den Neuwahlen (v. l.): Heiner Heigl, Richard Geier, Christoph Geier, Matthias Hofmann und Abteilungsleiter Christian Schmitt.

Angesprochen wurden auch die Platzverhältnisse der beiden Fußballfelder. Einhellig waren die Fußballer der Meinung, dass der Zustand der Plätze, besonders der des Ausweichplatzes, schlecht ist. Heuer sollen deshalb der Hauptplatz hergerichtet und der Ausweichplatz komplett saniert werden, wurde als Ziel formuliert.