TSV Rudelzhausen

So lässt es sich feiern

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 09.05.2016

Das TSV-Volksfest läuft optimal: Viele Besucher und bestes Wetter

Von Christine Hainzinger
Rudelzhausen. Kaiserwetter und Volksfest: Das hat heuer perfekt zusammengepasst. Gestern ist das 41. TSV-Volksfest zu Ende gegangen. Hinter den vielen Helfern aus den Reihen des Vereins liegen nun vier anstrengende Tage, die aber alle erfreut stimmen dürften. Denn die Besucherzahlen passten heuer. Das durchwegs schöne Wetter hat viele Gäste zum Volksfest gelockt und dazu blieb es auch auf der Festwiese friedlich.

Diese Bilanz freute gestern TSV-Vorsitzenden Wieland Scheer: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Volksfestes, jeder Tag lief besser als im Vorjahr“, fasste er zusammen und berichtete außerdem von einem gut besuchten Mittagstisch am Abschluss-Sonntag, musikalisch umrahmt von den Schloßberg-Musikanten, als die TSV-Verantwortlichen auch kleine Aufmerksamkeiten zum Muttertag verteilten. Am späten Nachmittag spielten dann die „Sauschwanzlbeißer“ zum Volksfestausklang.

Tags zuvor, am Samstag, war das Zelt am Abend sehr gut gefüllt. Die Betriebe und Vereine aus der Gemeinde hatten Tische reserviert, außerdem kamen viele Besucher nach Rudelzhausen. Aufgespielt hat am Samstagabend im Zelt die „OHA“-Band.

Einer der Höhepunkte des TSV-Volksfestes war erneut wie in den Vorjahren der Auftritt der „Jets“: Die waren am Freitagabend „eingeflogen“ und hatten mit vielen musikalischen Klassikern im Gepäck im Nu zahlreiche Volksfestbesucher zum Tanzen auf die Bierbänke gespielt. An den Abenden gab es außerdem die bewährten Verlosungen mit Moderator Konrad Weiher, der die ausgelobten Sach- und Bierpreise gewohnt amüsant an den Mann oder die Frau zu bringen wusste.

Eher schlecht angenommen wurde dagegen der Shuttlebus-Service, der heuer erstmals an drei Tagen zur Hinfahrt zum Volksfest angeboten worden ist. Am Donnerstag, Freitag und Samstag wurden Busse aus Mainburg, Au, Nandlstadt und Tegernbach zur Fahrt nach Rudelzhausen zum Volksfest eingesetzt. Ob es ein solches Angebot auch im nächsten Jahr noch mal geben wird, das wird nun möglicherweise überdacht, erklärte TSV-Vorsitzender Wieland Scheer. Weil die Besucher aber trotzdem an allen Tagen zahlreich zum Volksfest gekommen sind, schmälerte das sein Fazit überhaupt nicht, das lautet nämlich für alle Tage „hervorragend“.