TSV Rudelzhausen

An der Spitze

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 15.12.2015

TSV-Taekwondoka erobern bei „Park Pokal“ Platz eins

Rudelzhausen. Bei der 30. Ausgabe des internationalen „Park Pokals“ in Sindelfingen gelang es der Technik-Mannschaft der TSV-Taekwondoka, vier Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie Platz eins in der Mannschaftswertung zu erkämpfen. Der „Park Pokal“ ist eine zweitägige Meisterschaft und gilt mit sieben Wettkampfflächen und 14 teilnehmenden Nationen als eines der Topturniere des Jahres.

Am ersten Tag startete Stefan Brummer in der Schwarzgurtklasse Einzel bis 29 Jahre männlich. Hier konnte Brummer mit nur knappem Rückstand die Bronzemedaille erkämpfen und sich von der Konkurrenz aus Afghanistan, der Schweiz, den Niederlanden und Kroatien absetzen. Außerdem belegte Stefan mit seinen Sportskollegen aus Stuttgart im Teamwettbewerb den zweiten Platz. Am zweiten Turniertag traten Alexandra Adam, Emely Möhring und Kim Seidel in der mit 21 Teilnehmern besetzten Klasse Einzel bis 14 Jahre weiblich an. Hier konnte Alexandra mit einer hervorragenden Leistung die Bronzemedaille gewinnen. Das Mädchenteam, bestehend aus Alexandra, Emely und Kim, konnte zudem mit deutlichem Abstand in der Klasse Team bis 14 Jahre weiblich Gold gewinnen. Ebenfalls überzeugen konnte Frank Seidel in der Klasse Einzel bis 49 Jahre männlich. Frank ließ seine Konkurrenten aus Österreich und aus der Schweiz hinter sich und belegte Platz eins.
Die Mannschaft aus Rudelzhausen schaffte durch diese hervorragenden Einzelleistungen in der Teamwertung den ersten Platz und konnte sich über einen Pokal sowie viel Lob freuen.

Erfolgreich beim „Park Pokal“ (v.l.): Frank Seidel, Emely Möhring, Alexandra Adam, Kim Seidel und Stefan Brummer.