TSV Rudelzhausen

Stefan Brummer erreicht 5. Meistergrad im Taekwondo

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 30.04.2015

Damit ist er der höchst graduierteste Sportler der TSV-Abteilung

Der höchst graduierte Taekwondokämpfer in der Abteilung heißt ab sofort Stefan Brummer (mitte).

Rudelzhausen. Die Deutsche Taekwondo-Union hat im hessischen Rodgau die erste Bundes-Dan-Prüfung 2015, eine Schwarzgurtprüfung für Meister und Großmeister aus ganz Deutschland, ausgetragen. Stefan Brummer von der Taekwondoabteilung des TSV Rudelzhausen stellte sich dort der Herausforderung zum 5. Meistergrad.

Die Prüflinge mussten sich dabei in vier Teilbereichen des Taekwondo beweisen. Zunächst wurden verschiedene Poomsen gezeigt. In dieser Disziplin geht es darum, vorgegebene Bewegungs- und Technikabfolgen möglichst präzise, kraftvoll und ausdrucksstark zu demonstrieren. Anschließend wurden Partnerübungen durchgeführt, wobei sich die Prüfungsteilnehmer in zwei Durchgängen gegen jeweils vier definierte Angriffe eines Partners mit möglichst spektakulären und anspruchsvollen Aktionen verteidigen mussten. Hierbei kam es insbesondere auf die Exaktheit der Techniken sowie ein perfektes Distanzgefühl an.

Als dritte Disziplin war eine Selbstverteidigungsshow zu zeigen. Diesen für die Zuschauer wohl sehenswertesten Teil seiner Prüfung hat Stefan Brummer mit seinen Sportkollegen Michael Plenagl und Joe Zellner über mehrere Wochen einstudiert und perfektioniert. Dabei wurde Brummer von seinen Partnern mit verschiedenen Angriffen attackiert und musste sich gegen Würgen und Halten, Angriffe mit dem Messer sowie mit einem Kurz- und Langstock verteidigen.

Als finale Disziplin musste ein Spezialbruchtest gezeigt werden, welcher einen hohen Schwierigkeitsgrad voraussetzt. Stefan führte dabei eine akrobatische Vorbewegung mit einem darauffolgenden Dreh-Sprung-Kick aus und meisterte dies hervorragend.

Der Rudelzhausener Taekwondoka zeigte durchweg ausgezeichnete Leistungen und erfüllte die Anforderungen in allen Disziplinen mit Bravour. Das ausgesprochene Lob der Prüfungskommission bei der Urkundenübergabe freute nicht nur ihn, sondern auch die mitgereisten Sportkollegen und Fans. Er ist ab sofort dazu berechtigt den 5. Dan (Meistergrad) im Taekwondosport zu tragen und ist damit der höchst graduierteste Sportler der Taekwondokas im TSV Rudelzhausen.