TSV Rudelzhausen

Nach Traumstart soll Heimerfolg folgen

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 08.08.2013

Rudelzhausen. Da hat wohl der eine oder andere Fan des TSV Rudelzhausen seinen Augen nicht getraut, als er das Ergebnis vom vergangenen Wochenende in Ilmmünster gesehen hat. Mit einem souveränen 6:1 erwischte die Müller-Elf einen Sahnetag und geht nun voller Selbstvertrauen ins heutige Heimspiel (Anpfiff 19 Uhr) gegen den selbst ernannten Aufstiegsfavoriten TSV Paunzhausen.

Trainer Christian Müller hatte ein glückliches Händchen bewiesen, denn Werner Rauscher jun. lieferte als Libero eine fehlerfreie Partie. Auch die Entscheidung, Tobi Geier als zweiten Stürmer einzusetzen, erwies sich als goldrichtig, was dieser dem Trainer mit zwei tollen Treffern dankte. Nicht‘ zu halten war Daniel Dlugosch, der gleich dreimal ins gegnerische Netz traf und noch dazu den von Maxi Geier verwandelten Elfmeter herausholte. „Es war ein klasse Auftritt meiner Jungs, aber wir müssen von Spiel zu Spiel denken und heute Abend erwartet uns sicher ein anderes Kaliber“, lautet Müllers Einschätzung.

Zwar fehlen mit Emre, Yasir und Sefa weiterhin drei starke Spieler, doch Müller kann auf die siegreiche Elf vom Sonntag zurückgreifen, in der sich auch Michael Baron im Mittelfeld in sehr guter Form zeigte. „Wir wollen beweisen, dass der Sieg keine Eintagsfliege war, und gerade zu Hause müssen wir das unseren Fans beweisen. Wenn wir genauso engagiert und vor allem diszipliniert spielen wie in Ilmmünster, können wir auch gegen Paunzhausen punkten.“ Unser Bild zeigt die Mannschaft des TSV.