TSV Rudelzhausen

Brummer erneut Bayerischer Meister

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 08.08.2013

Rudelzhausen. Zur Bayerischen Meisterschaft Technik hatten sich fünf Taekwondoka aus Rudelzhausen qualifiziert, die vor kurzem nach Ansbach fuhren, um ihr Können zu präsentieren. Es starteten rund 289 Teilnehmer aus 17 Vereinen. Der TKD Rudelzhausen mit seiner geringen Anzahl an Startern landete im Mittelfeld und belegte in der Vereinswertung einen guten neunten Platz.

Der routinierte Starter Michael Plenagl erreichte in einem besonders stark besetzten Feld einen sehr guten 5. Platz. Martin Pflüger, der noch nicht über sehr viel Erfahrung verfügt, schied schon in der Vorrunde aus. Frank Seidel, der erst zum zweiten Mal startete, landete in einem großen Feld, in dem auch der Weltmeister Michael Bussmann sein Können unter Beweis stellte, auf einem tollen 5. Platz. Selina Gleichauf, die auch in einem starken Feld starten musste, erreichte zwar das Finale, für das Treppchen reichte es jedoch diesmal noch nicht.

Stefan Brummer verteidigte im Team-Wettbewerb mit seinen Vereinskollegen aus Eichstätt seine Goldmedaille vom Vorjahr und wurde erneut Bayerischer Meister.

Unser Bild zeigt (v.l.) Michael Plenagl, Martin Pflüger, Stefan Brummer, Selina Gleichauf und Frank Seidel.

In den Disziplinen Paar mit Ulrike Rotter und auch im Einzel wurde Stefan Brummer die Silbermedaille überreicht. Die konstanten Leistungen konnten sich bei diesem Toprurnier sehen lassen und auch der TKD-Chef Bernd Todtenbier war mit der erreichten Platzierung in der Vereinswertung voll zufrieden.