TSV Rudelzhausen

Wie in einer guten Ehe

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 30.04.2013

Bierprobe in Schlossbrauerei für das 38. TSV-Volksfest – Auftakt am 9. Mai

Von Christine Hainzinger

Rudelzhausen. Das 38. TSV-Volksfest steht schon wieder fast vor der Tür: Am 9. Mai (Christi Himmelfahrt) geht’s auf der Rudelzhausener Festwiese los. Vier Tage werden dann wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern ins Bierzelt kommen – selbiges stellen die TSV-Freiwilligen am kommenden Samstag (siehe Meldung) auf.

Eine andere obligatorische Vorbereitungsmaßnahme tätigten Vorstandschaft und Helfer gemeinsam mit den Vertretern der Schlossbrauerei Au bereits am Freitag: nämlich die Probe für das Festbier. Braumeister Stefan Ebensperger kredenzte in der Schlossbrauerei den Gästen den Gerstensaft und bekam dafür nur Lob.

Das hatte auch Baron Michael Beck von Peccoz für die Zusammenarbeit mit dem TSV: „Das ist wie in einer langen und guten Ehe“, sagte er zu TSV-Vorsitzendem Wieland Scheer. Der hat zwar nach seiner Wahl im August 2012 heuer sein erstes Volksfest als TSV-Vorsitzender zu meistern, ist aber dafür von seinem Vorgänger Werner Rauscher und den vielen Helfern vorbereitet und unterstützt worden. Beim Volksfest wisse jeder, wo ein Handgriff nötig sei, bescheinigte auch Michael Beck von Peccoz den Rudelzhausenern.

Pünktlich zum Volksfest verstärkt ab Mai Wolfgang Bauer als zweiter Braumeister die Schlossbrauerei, „zufällig ein TSV-Mitglied“, verkündete Michael Beck von Peccoz. Er hatte zum Festbier nur eins in Richtung von Braumeister Ebensperger zu sagen: „Bravo Stefan“.

„Auf a guads Volksfest“ wählte Wieland Scheer als Zitat für seine erste Begrüßung bei einer Bierprobe aus. Anzapf erfahrung hat der neue TSV-Chef noch nicht, aber auch das wird machbar sein, meinte er.

In die Volksfesttage fällt heuer nicht nur der Vatertag, sondern auch der Muttertag. Deshalb werden am Sonntag beim Mittagstisch alle „Mamas“ ein kleines Geschenk erhalten. Los geht’s beim Volksfest wie gewohnt am Vatertag, Christi Himmelfahrt, nach dem Gottes dienst (9.30 Uhr) in der Pfarrkirche mit dem Standkonzert der „Abenstaler Blaskapelle“ und der „Schloßberg Musikanten“ am Rathausplatz, anschließend ziehen die Gäste zum Festzelt, wo das erste Fass Bier angezapft wird. Während des ersten Tages spielen die „Abenstaler“, bevor um 18 Uhr die „Holledauer Hopfareisser“ übernehmen. Für den Nachhauseweg können die Volkfestbesucher einen Shuttle-Bus in Anspruch nehmen.

Am Volksfest-Freitag gibt’s ab 16 Uhr den Kindernachmittag, ab 17 Uhr ist Festzeltbetrieb und um 20 Uhr beginnt der Unterhaltungsabend mit der Showband „Die Rottaler“. Am Samstag, 11. Mai, ist von 15 bis 17.30 Uhr der „Nachmittag der kleinen Preise“. Ab 18 Uhr halten die Betriebe, Vereine und Behörden Einzug, dazu spielt Helmut Schranner mit seinen „Holledauer Musikanten“. Am Sonntag ist ab 10.30 Uhr Festzeltbetrieb mit Frühschoppen und Mittagstisch. Dazu spielen die „Schloßberg Musikanten“ aus Tegernbach. Für die Musik beim Volksfestausklang sorgt dann die Band „mia san mia“.

Das Bier getestet und für ausgezeichnet befunden: Die TSV-Riege mit (v.l.) Ehrenvorsitzendem Lorenz Heigl, zweitem Kassier Peter Geier, Kassier Markus Leitmeier, Schriftführerin Nicole Müller, Vorsitzendem Wieland Scheer sowie Braumeister Stefan Ebensperger, zweitem Vorsitzendem Stefan Bauer und Baron Michael Beck von Peccoz.         Foto: Hainzinger