TSV Rudelzhausen

Vorbereitung „läuft nach Plan“

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 20.07.2012

TSV schlägt sich trotz Niederlage im Test gegen Rohrbach wacker

Rudelzhausen. Nach fünf Trainingseinheiten, dem gemeinsamen Trainingslager in Kiefersfelden und einem ersten Testspiel zeigt sich TSV-Trainer Chris Müller mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung des Kreisklassisten mehr als zufrieden. „Aktuell haben wir eine Trainingsbeteiligung von 22 Spielern im Schnitt – das war noch nie da und zeigt, dass die Spieler Spaß haben, auch wenn die Einheiten hart sind“, betont der Trainer.

Zum fünften Mal zog der TSV-Tross nach Kiefersfelden. „Zwar musste man dort auf Kunstrasen trainieren, doch alle 20 Mann haben sehr gut mitgezogen“, so Müller. Highlight war das gemeinsame Rafting im „deutsch-österreichischen Grand Canyon“.

Am Mittwoch stand das erste Testspiel an. Gegner war Bezirksliga-Absteiger TSV Rohrbach. Die Müller-Truppe spielte von Beginn an taktisch sehr diszipliniert und die Gäste fanden zunächst kein Mittel, die Abwehr um Libero Welzhofer zu überwinden. Auffällig stark agierte der vom SV Puttenhausen gekommene Cengiz Yalcin, „der im Mittelfeld die Fäden zog und sich hervorragend ins Team integriert hat“, wie Müller lobte.

Rafting in Mannschaftsstärke stand für den TSV Rudelzhausen im Trainingslager in Kiefersfelden an.

Ebenfalls in Top-Form zeigte sich Sturmführer Dani Dlugosch, der nach schönem Zuspiel von Mike Haydn die Rudelzhauser Führung erzielte. Zwar konnte Rohrbach nach 30 Minuten ausgleichen, doch kurz vor der Halbzeit markierte Dlugosch nach Zuspiel von Neuzugang Dominik Kleindienst seinen zweiten Treffer. Rudelzhausen zeigte sich laufstark und kam in der zweiten Halbzeit nach Kopfballvorlage von Maxi Geier sogar zum 3:1. Torschütze war erneut Dlugosch. 

In der Schlussphase wechselte Trainer Müller dreimal und Rohrbach drehte nochmal auf. Durch zwei Standards konnte der Kreisligist zum 3:3 ausgleichen und kurz vor Spielende noch den Siegtreffer zum 4:3 erzielen. „Trotz der Niederlage eine beachtliche Leistung der Mannschaft“, war Coach Müller zufrieden.

Am Sonntag spielt der TSV beim Sportplatzfest des SV Oberglaim um 15:15 Uhr gegen den Landshuter Kreisklassenzweiten DJK Altdorf. Der Sieger dieser Partie steht im Finale gegen den Gewinner des Spieles SC Buch/Erlbach gegen Oberglaim (Beginn 18 Uhr).