TSV Rudelzhausen

Volles Zelt zum Vatertag: Auftakt nach Maß für das Volksfest des TSV

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 19. Mai 2012

Drei Schläge für das erste Fass – Heute Tag der Betriebe mit Fußball-Liveübertragung

Von Christine Hainzinger
Rudelzhausen. Einen optimalen Auftakt gab es am Donnerstag für das 37. TSV-Volksfest. Mit drei Schlägen, den letzten davon „zur Sicherheit“, hatte TSV-Vorsitzender Werner Rauscher am späten Vormittag im Festzelt das erste Fass Bier angezapft, zahlreiche Vereine und Ehrengäste waren zur Eröffnung gekommen und auch der Wettergott hat es gut gemeint mit den Rudelzhausenern.

Denn am meist sonnigen Vatertag wurden auch die Biergartenplätze vor dem Bierzelt bereits gut genutzt. Drinnen hatten sich die Reihen schon gleich zur Eröffnung gut gefüllt. Gekommen waren auch viele Ehrengäste aus den Nachbargemeinden, die TSV-Vorsitzender Rauscher in seiner Ansprache ebenso herzlich begrüßte wie Pater Dariusz, der vor dem Volksfestauftakt den Gedenkgottesdienst für verstorbene Mitglieder in der Pfarrkirche gestaltet hat, sowie die Abordnung der Schlossbrauerei Au mit Baron Michael Beck von Peccoz an der Spitze. Die Abenstaler Blaskapelle spielte zur Eröffnung auf.

In Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Konrad Schickaneder sprach sein Stellvertreter Georg Gschlößl das Grußwort der Gemeinde und gratulierte dabei dem TSV zu „der mutigen, vor 37 Jahren getroffenen Entscheidung, ein Volksfest zu organisieren“. Damit sei Rudelzhausen und der TSV weitum bekannt geworden. Er wie auch Vize-Hopfenkönigin Christina Schart wünschten den Besuchern schöne Tage auf dem Volksfest.

Das schöne Wetter am Eröffnungstag nutzten derweil auch viele Vatertagsausflügler zu einem kleinen Stopp oder doch einem längeren Aufenthalt und am späten Nachmittag war das Zelt bis in die letzte Reihe gefüllt. Am Abend übernahmen auf der Bühne dann die „Holledauer Hopfareisser“ und zum Ausklang des ersten Volksfesttages war vor allem an der Bar mächtig Betrieb.

Gestern spielte die Showband „Sigst’as“, heute abend übernehmen ab 18 Uhr Helmut Schranner und seine Holledauer Musikanten zum Tag der Betriebe, Vereine und Behörden. Natürlich gibt es dann auch das Champions-League-Finale live auf Leinwand zu sehen. Am Nachmittag von 15 bis 17.30 Uhr gibt es im Zelt Bier und Brotzeit vergünstigt.

Zum Ausklang am morgigen Sonntag ist ab 10 Uhr Festzeltbetrieb mit Frühschoppen und Mittagstisch, musikalisch umrahmt von den Schlossberg Musikanten Tegernbach. Ab 17 Uhr spielen ,,mia san mia“.