TSV Rudelzhausen

TSV Rudelzhausen: „Jetzt oder nie“ am Mikrofon

Bericht aus dem FORUM vom 08. Mai 2010

RUDELZHAUSEN (dj) · Die Fußballer des TSV Rudelzhausen sind sehr aktiv! Und kreativ, denn auch neben dem Platz ist die Mannschaft von Trainer Christian Müller stets engagiert. 

Im April versuchten sich die Kicker gar als Sänger, um mit ihrer ureigenen Vereinshymne dem Klub eine weitere außergewöhnliche Facette zu verleihen. Im Rahmen der „Agenda 2012“ wurde eine CD mit dem – so erwarten es alle Beteiligten – Hit „Jetzt oder Nie“, der extra für den TSV Rudelzhausen komponiert wurde. Und die Fußballer persönlich waren in der Tradition der WM-Helden von 1974 („Fußball ist unser Leben“) oder 1990 („Wir sind schon auf dem Brenner“) auch mit dabei im Tonstudio, um einzelne Passagen mit einzusingen. 
Die Anregung aus dem Rudelzhauser Fußball-Management nahm der in München wohnhafte und ebenfalls dem TSV entstammende Musiker Gery Feind gern auf und machte sich zusammen mit der Sängerin Melanie Dotzler und Stefan Renner an die Arbeit. Das Ergebnis wurde sensationell, wie alle Beteiligten finden. Gesponsert wurde die Aktion von der Raiffeisenbank Hallertau.
Vom gelungenen Resultat können sich am Vatertag zum Volksfestauftakt alle Besucher persönlich überzeugen, denn dort erfolgt der Verkaufsstart der Scheibe, die auch im Festzelt welturaufgeführt wird. Pünktlich
um 18 Uhr wird der Silberling auf der Bühne musikalisch und optisch den Volksfestbesuchern vorgestellt.
Weitere Informationen: www.myspace.com/jetzt-oder-nie oder www.facebook.de: Jetzt oder nie

Die Fußballer des TSV Rudelzhausen haben unter Coaching der Vollblutmusiker Gery Feind, Melanie Dotzler (beide vorn) und Stefan Renner ihre eigene Hymne aufgenommen