TSV Rudelzhausen

Gut besuchter Weihnachtsmarkt

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 9. Dezember 2008

13 Stände im Schulhof – Auftritt des Kinderchors und der Jagdhornbläser

Von Christine Hainzinger

Rudelzhausen. Vom Gemeinde- zum Schulhof „wanderte“ wegen der Dorfplatzgestaltung der Weihnachtsmarkt. Der Ausweichstandort an der Grundschule war für den Markt gut geeignet, am Sonntagnachmittag kamen zahlreiche Besucher.

Musikalisch eingestimmt wurden die Gäste zu Beginn des Weihnachtsmarktes vom Kinderchor unter Leitung von Jakob Högl. Insgesamt 13 Stände waren im Schulhof aufgebaut. Für die Verpflegung sorgten Vereine der Gemeinde. Vor den Ständen der Feuerwehr sowie den Buden der Tennis- und Fußball-Abteilung des TSV herrschte reger Betrieb, ebenso beim Frauenbund, der Rehragout und Glühwein anbot.

Der Bienenzucht- und Obstbauverein verkaufte unter anderem Glühwein, Met und Honig. Der Elternbeirat der Grundschule sorgte mit Kinderschminken und einem Glücksrad für die Unterhaltung der kleinen Besucher. Der Tierschutzverein Freising informierte über seine Arbeit und veranstaltete an seinem Stand zudem ein „Fadenziehen für die Tiere“. Elisabeth Schmitt sammelte mit Sternwerfer-Luftballons Spenden für ein Simbabwe-Projekt.

Selbstgemachte Kripperl gab es am Stand des Mainburgers Günter Holler. Schmuck und Dekorationsartikel bot Margit Neubauer an, Kerzen und Dekorationen Petra Erl. Bison-Wurst gab es am Stanglmayr-Stand.

Bis 20 Uhr dauerte der Weihnachtsmarkt. Zum Ausklang spielten die Jagdhornbläser Holledau zu nächtlicher Stunde noch einige Ständchen im Schulhof.