TSV Rudelzhausen

Volksfest Rudelzhausen

Bericht aus dem Freisinger Tagblatt vom 29. April 2008

Schnapszahl beim Bierfest

Au/Hallertau – Zwar handelt es sich bei der 33. Auflage des Rudelzhausener Volksfests um eine Schnapszahl, dennoch steht das Bier im Mittelpunkt des viertägigen Volksfestes. Vorab trafen sich die Vorkoster kürzlich im Auer „Bräustüberl“, um das süffige Festbier aus der benachbarten Schlossbrauerei für das Volksfest von Donnerstag, 1., bis Sonntag, 4. Mai, nebst schmackhaften Braten aus der Schlossbräukeller-Küche zu probieren. Hierzu hatte Bierbaron Michael Beck von Peccoz die Vertreter vom Festorganisator TSV Rudelzhausen mit Vorsitzendem Lorenz Heigl an der Spitze eingeladen, ferner natürlich Braumeister Stefan Ebensperger, der für den Sud verantwortlich zeichnet. Und dabei wahrlich eine Meisterleistung an den Tag gelegt hatte, weshalb der Gerstensaft allenthalben auf viel Gegenliebe stieß. Fazit aller Vorkoster: „sehr süffig“. Somit ist die Grundlage für das Volksfest geschaffen, das wie immer am Vatertag beginnt und sicher nicht nur die Papas in die nördlichste Gemeinde im Landkreis Freising zieht. 

Mit gekühltem Festbier stießen TSV-Vorsitzender Lorenz Heigl, Irene und Michael Beck von

An den vier Festtagen ist einiges geboten – angefangen von zünftigen Blasmusikklängen der „Abensthaler“zur Eröffnung am 1. Mai über den A uftritt der Show-Band „Die Könige“ am Freitag und den „Nachmittag der kleinen Preise“ am Samstag bis hin zum Stimmungsabend mit „Helmut Schranner und seinen Holledauer Musikanten“, ebenfalls am Samstag. Am Sonntagvormittag kommen die Flohmarktfreunde ab 10 Uhr ebenso auf ihre Kosten wie die Liebhaber eines gepflegten Frühschoppens (Musik: „Schlossberg-Musikanten“) im Festzelt. Zum Volksfestausklang, den die Band „Sigst’as“ musikalisch begleitet, werden eine Reise, ein 50-Liter-Fass Bier und weitere Preise verlost.

Auf eine Tombola in dem 2000 Personen fassenden Festzelt dürfen sich die Besucher ebenso freuen wie auf auf den tradtionellen Kindernachmittag am Freitag. Nicht fehlen darf natürlich die gewohnt exzellente Festküche. Wenn nun auch das Wetter mitspielt, steht dem 33. Rudelzhausener Volksfest nichts im Wege. Startschuss ist am Donnerstag, 1. Mai, um 10 Uhr.    MARTIN HELLERBRAND