TSV Rudelzhausen

Hönnebeck Bayerischer Meister

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom  12. Dezember 2003

Rudelzhausener Taekwondoka feiern ihren erfolgreichen Schwergewicht l

Rudelzhausen. Am Nikolaustag startete Jonas Hönnebeck für die Taekwondo-Abteilung des TSV bei der Bayerischen Meisterschaft in Dachau in der Klasse Herren Schwergewicht (84 Kilogramm und mehr). Dank seiner in diesem Jahr erzielten Ranglistenpunkte (dritter Platz beim Internationalen Park-Pokal, Sieg bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft) musste Jonas sich nicht über die Regionalmeisterschaften qualifizieren, sondern wurde vom Landestrainer gesetzt. Im Vorfeld der Meisterschaft wurde im Rudelzhausener Lager schon nicht mehr diskutiert ob, sondern nur noch welche Medaille das Super-Talent erkämpfen würde. 

Erneut stark: TSV-Taekwondoka Jonas Hönnebeck.

Sein Trainer allerdings hörte Solche Äußerungen nur ungern und schärfte Jonas höchste Aufmerksamkeit und Engagement ein. Entgegen dem Park-Pokal in Sindelfingen hatte Jonas diesmal mit der Auslosung Glück und übersprang die Vorrunde mit einem Freilos.

Im Finale ging es aber wieder voll zur Sache.Beide Kämpfer waren sehr konzentriert und zeigten verbissen ihre Techniken. Man konnte bei jedem Schlagabtausch die Dynamik und den Druck hören und spüren, mit dem sich die Kontrahenten attackierten. Dies macht auch den Reiz dieser Vollkontaktsportart aus, denn ein Treffer kann genügen und der Gegner geht k.o. zu Boden.

Jonas blieb aber jederzeit Herr des Geschehens und konnte in der ersten Runde einen Vorsprung von 4:1 herausarbeiten. In der zweiten Runde versuchte sein Gegner den Kampf mit  Gewalt zu drehen, was Jonas mit starker Raumbeherrschung und einem sehr dynamischen Auftritt aber gut entschärfte und seinerseits sogar auf 6:2 erhöhen konnte.

In der dritten Runde merkte man Jonas an, dass er den Kampf sichtlich genoss und sich den Sieg nicht mehr aus der Hand nehmen lassen würde. Er versuchte sogar einige sehenswerte Doppeldrehtechniken, welche seinen Gegner aber knapp verfehlten. Er konnte zwar den Gegner nicht mehr ausknocken, gewann aber klar mit 8:2 Punkten. Somit erzielte die Taekwondoabteilung dank Hönnebeck neben dem Deutschen Junioren-Meister-Titel auch den Bayrischen Meister-Titel: Ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Sport-Gemeinde.