TSV Rudelzhausen

SG Holledau lädt zu Sport-Zettl-Cup

Traditionelles Hallenturnier des SV Puttenhausen in Mainburger Mittelschulhalle

Bericht der Hallertauer Zeitung vom 14.02.2020

Zum ersten Mal wird das traditionelle Hallenturnier des SV Puttenhausen für Nachwuchsmannschaften am Wochenende zusammen mit dem SC Tegernbach und dem TSV Rudelzhausen organisiert. Und noch nie war es so groß. 44 Mannschaften aus der ganzen Hallertau und darüber hinaus nehmen unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Josef Reiser teil und kämpfen in sechs „Turnieren“ um den Sport-Zettl-Cup.

Bereits am ,Samstag um 8 Uhr starten die G-Junioren. Die Spiele sollten inklusive der Siegerehrung um 11 Uhr beendet sein, denn bereits um 11.20 Uhr steht das erste Spiel der F 1 auf dem Programm. Der Tag ist dicht gedrängt, denn bereits um 13.15 Uhr gehen die D-Junioren ins Rennen. Um 17.30 Uhr greifen die C-Mannschaften ins Turniergeschehen ein. 

Am Sonntag um 8.30 Uhr eröffnen die F2-Mannschaften den Turniertag, und um 13.15 Uhr beginnt der Sport-ZettlCup für die U11-Mannschaften.

Schon seit Jahren hat sich der SVP die Unterstützung des fairen Gedankens in Mainburg auf die Fahnen geschrieben. So wird bei den Kleinsten nicht nur nach FairPlay-Regeln gespielt, sondern auch mit Bällen aus fairem Handel, die in zertifizierten Werkstätten produziert werden. Ebenso wird beim gesamten Turnier Fair-Trade-Kaffee ausgeschenkt.

Der Eintritt in die Halle der Mittelschule Mainburg ist frei, für das leibliche Wohl bestens gesorgt, und die Kinder freuen sich über eine lautstarke Unterstützung. -red-

Die SG Holledau organisiert heuer erstmals den Sport-Zettl-Cup gemeinsam. Von links zu erkennen Johannes Oehler, Vorsitzender des SC Tegernbach, der Jugendleiter des TSV Rudelzhausen, Christoph Geier, der auch die